Leuchau
Fußall-Relegation

Leuchau nutzt auch dritte Chance nicht

Der BC Leuchau steigt nach nur einem Jahr wieder in die Fußball-A-Klasse ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Warmensteinacher  Jaewook Won blau wird vom Leuchauer Kevin wehner (vorne) attackiert. Foto: Peter Mularczyk
Der Warmensteinacher Jaewook Won blau wird vom Leuchauer Kevin wehner (vorne) attackiert. Foto: Peter Mularczyk
+2 Bilder

Obwohl der Verein vor dem Duell mit dem SSV Warmensteinach noch einmal alle Register zog und den bisherigen Coach Torsten Heumann durch den eigentlich erst für die kommende Saison verpflichteten Manfred Sahr ersetzte, verlor er auch sein drittes Relegationsspiel zur Kreisklasse gegen den SSV Warmensteinach mit 2:4. Der Leuchauer Vorstand Stephan Dressel erklärt den kurzfristigen Trainerwechsel: "Wir haben am Montag mit Torsten Heumann ausgemacht, dass wir der Mannschaft noch einmal einen neuen Impuls geben möchten. Leider hat es nicht geklappt, weil wir gegen Warmensteinach erneut zu viele Fehler gemacht haben. Unter dem Strich war der Sieg des SSV verdient." Auf eine Saison in der A-Klasse ist Leuchau gut vorbereitet: "Bereits seit dem Winter liefen die Planungen zweigleisig." Mit Stanislav Bartunek verlässt den Verein lediglich ein Akteur. Dafür hat der BC bereits acht Neuzugänge, denn Leuchau hat bereits die Zusage von Jiri Dubsky (Tschechien), Rückkehrer Christian Barth (TSV 08 Kulmbach), Florian Luft (SSV Kasendorf), Lukas Wehner (Jugend TDC Lindau), Pascal Adam, Phillip Bauer, Marcel Krause und Sebastian Pitroff (alle SV Burghaig).

BC Leuchau - SSV Warmensteinach Beide Mannschaften spielten von Beginn an mit offenem Visier und erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen. Den besseren Start erwischten die Warmensteinacher. Nach einem schönen Doppelpass kam Jurk in der vierten Minute freistehend zum Schuss, verfehlte das Tor aber knapp. Doch direkt mit der nächsten Aktion ging der SSV in Führung, als Seidel nach einer Flanke von Kaulfuß unbedrängt aus fünf Metern zum 1:0 einschob. Und für die Leuchauer kam es noch schlimmer, denn Seidel gelang in der siebten Minute ein Doppelpack. Nach einem Eckball nahm er den Ball am zweiten Pfosten gekonnt an und schlenzte den Ball sehenswert ins lange Eck.

Doch der zweite Gegentreffer war wie ein Weckruf für die Leuchauer. Drei Minuten nach dem 0:2 gelang Leuchau der Anschlusstreffer. Der flinke Rabe bediente Routinier Band, der den herauseilenden SSV-Torwart Fuchs überlupfte. Nun war Leuchau wieder am Drücker und drängte auf den Ausgleich. Der gelang in der 20. Minute, als Rabe sich gut freispielte und von seinem Gegenspieler regelwidrig innerhalb des Strafraums am Trikot gehalten wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sahr sicher zum 2:2.

Nun war es eine völlig offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Der eingewechselte Warmensteinacher Offensivspieler Won wurde in der 37. Minute steil geschickt, legte den Ball am Leuchauer Torwart Weiche vorbei und erzielte die erneute SSV-Führung. Kurz vor der Pause hätte Leuchau fast noch den vierten Gegentreffer kassiert, aber Abwehrspieler Paus kratzte den Ball in letzter Sekunde von der Linie. Im zweiten Durchgang gab es in der Anfangsphase wenig Torchancen. BC-Offensivspieler Wehner prüfte in der 60. Minute den SSV-Torwart mit einem satten Schuss aus 16 Metern, den Fuchs aber gekonnt abwehrte. In der 70. Minute parierte Fuchs erneut einen Schuss von Wehner aus fünf Metern stark, das wäre fast der Ausgleich gewesen.

Danach kam von Leuchau nicht mehr viel, der BC wirkte platt. Warmensteinach nutzte allerdings die sich bietenden Räume lange nicht. Erst in der Nachspielzeit bekam der SSV einen Foulelfmeter, als ein Offensivspieler nach einem Konter gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Jurk im Nachschuss zum 4:2-Endstand.

Tore: 0:1 und 0:2 Seidel (5./7.), 1:2 Band (10.), 2:2 Sahr (20./Foulelfmeter), 2:3 Won (37.), 2:4 Jurk (90./Foulelfmeter). - Schiedsrichter: Patrick Garbe (SC Unteroberndorf). - Gelb-Rote Karte: Schiepert (88.) / -. - Zuschauer: 150 (in Weidenberg).

SSV Warmensteinach: Fuchs - Dück , Slodczyk (20. Won) , Kaulfuß , Kolodi , Herrmann, Seidel (75. Etterer), Prieß, Jurk, Scharl, Wunschelmeier

BC Leuchau: Weiche - Rabe, Schiepert, Sahr, Paus, Hoffmann (11. F. Barth), Laufmann, Wehner, Band (73. Dubsky), Buday, Bartunek

SSV Warmensteinach - BC Leuchau 4:2 (3:2)

Der SSV Warmensteinach ist nach zwei Jahren Abstinenz zurück in der Kreisklasse. Zwei sehr frühe Tore durch Seidel gaben dem SSV keine Sicherheit, vielmehr wachte Leuchau auf und glich nach 20 Minuten aus. Doch noch vor dem Wechsel traf Won zur erneuten Führung der Fichtelgebirgler. In der deutlich ruhigeren zweiten Hälfte war der BC zwar um den Ausgleich bemüht, blieb dabei aber weitgehend ungefährlich. In der Nachspielzeit beseitigte dann der Warmensteinacher Toptorjäger Jurk mit dem 4:2 alle Zweifel am Aufstieg seines Teams. Der Vizemeister der A-Klasse 5 verdiente sich den Sieg gegen den Vierzehnten der Kreisklasse 4, da er einen Tick besser war.

Tore: 1:0 und 2:0 Seidel (5. und 7.), 2:1 Band (9.), 2:2 Ph. Sahr (20.), 3:2 Won (37.), 4:2 Jurk (90.+2).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren