Kulmbach
Fußball-Kreisklasse Kulmbach

Kulmbacher Stadtderby zum Bierfestanstich

Stadtderby in der Kreisklasse 4 Kulmbach: Am Samstag (15 Uhr) empfängt der BSC Kulmbach den VfB Kulmbach
Artikel drucken Artikel einbetten
Voller Einsatz: Matthias Kratzel vom VfB Kulmbach (links) wird im Stadtderby alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte beim BSC einzufahren.  Foto: Monika Limmer
Voller Einsatz: Matthias Kratzel vom VfB Kulmbach (links) wird im Stadtderby alles in die Waagschale werfen, um die drei Punkte beim BSC einzufahren. Foto: Monika Limmer

Die ersten Punkte in der Fußball-Kreisklasse 4 Kulmbach hat Aufsteiger BSC Kulmbach am Donnerstagabend eingefahren. Mit 4:1 gewannen die Blaicher souverän gegen den TSV Thurnau.

Spielertrainer Alexander Stamm war zufrieden: "Ein Sieg im ersten Heimspiel ist immer wichtig. Ich denke wir sind jetzt in dieser ausgeglichenen Liga angekommen. Im Gegensatz zur Auftaktniederlage in Kupferberg haben wir uns gegen Thurnau mit gut herausgespielten Chancen belohnt und diese genutzt." Am Samstag (15 Uhr) steht für den BSC eine besondere Partie an: Ausgerechnet am Tag des Bierfestanstiches gastiert der VfB Kulmbach zum Stadtderby in der Blaich. "Das ist schon eine super Konstellation. Den zweiten Heimsieg im Stadtderby pünktlich zum Bierfestanstich zu feiern, wäre sensationell," sagt Stamm.

VfB Kulmbach mit Rückenwind

Der VfB geht ebenfalls mit Rückenwind ins Derby: Er gewann am Donnerstag mit 4:1 gegen die SG Kupferberg/Ludwigschorgast. Der Metzdorfer Trainer Ralf Carl sah eine überzeugende Partie seiner Mannschaft: "Wir waren absolut feldüberlegen. Sicherlich ist Kupferberg ohne wichtige Stammkräfte wie Alexander Schuberth oder Domingo Sader angetreten. Trotzdem war es ein starker Gegner, gegen den wir ein gutes Spiel gezeigt haben." Auf das Stadtderby freut sich Ralf Carl sehr: "So ein Derby zum Bierfest hat noch einmal einen ganz besonderen Reiz. Wir wollen das Ding gewinnen, um anschließend gemeinsam im Stadel feiern zu können."

Den BSC schätzt Carl auf Augenhöhe mit seiner Mannschaft ein: "Wir wissen auf welche Spieler wir besonders aufpassen müssen und werden uns entsprechend vorbereiten. Wir bringen allerdings auch selbst genug Qualität mit, um dort zu bestehen." Auch beim Blaicher Spielertrainer Alexander Stamm ist die Vorfreude groß: "Der VfB ist meiner Meinung nach klar in der Favoritenrolle. Wir können ohne Druck aufspielen."

BSC Kulmbach mit einigen Ausfälllen

Verzichten müssen die Blaicher auf Daniel Rauh (Zehenbruch), Nicolas Drack (Achillessehenentzündung), Tim Ittner (Muskelbündelriss), Tobias Seifert (Knöchelfraktur) und Thiemo Köhler (Urlaub) . Bei den Metzdorfern fallen Mario Ramming (privat verhindert) und Mathias Kodisch (Fußentzündung) aus.red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren