LKR Kulmbach
Fußball

Kreisliga: VfB Kulmbach mit favorisiertem SC Creußen ebenbürtig

Der abstiegsbedrohte VfB Kulmbach erreichte in einem spannenden Spiel gegen den starken FC Creußen ein 2:2-Unentschieden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Viertplatziete FC Creußen und der Dreizehnte VfB Kulmbach begegneten sich auf Augenhöhe. Hier versucht der Creußener Sebastian Koch (vorne) den Kulmbacher Julian Berce zu stoppen.  Foto: Monika Limmer
Der Viertplatziete FC Creußen und der Dreizehnte VfB Kulmbach begegneten sich auf Augenhöhe. Hier versucht der Creußener Sebastian Koch (vorne) den Kulmbacher Julian Berce zu stoppen. Foto: Monika Limmer
Einen wichtigen Punkt im Kampf um den Abstieg holte der VfB Kulmbach am Sonntag im Heimspiel gegen den FC Creußen (4. Platz). Die Kulmbacher waren ebenbürtig, erspielten sich sogar eine 2:1-Halbzeitführung, doch nachdem der FC in der zweiten Hälfte mehr Druck machte, geht die Punkteteilung in Ordnung. Einen schweren Gegner hatte auch der TSV Stadtsteinach zu Gast, den zweitplatzierten SV Mistelgau. Lange hielten die "Stanicher" gegen den Favoriten gut mit, doch ein Doppelschlag brachte sie aus dem Konzept - und zur 0:4-Niederlage


Kreisliga Bayreuth/Kulmbach

TSV Bindlach -
FC Kupferberg 0:0

Beide Teams begannen engagiert, der Ball lief zwischen den Sechzehnern gut und schnell. Die Gäste waren zunächst gefährlicher, ließen ihre Chancen aber liegen. Nachdem Bindlachs Trainer Michael Schreiber den Mittelfeldspieler Huth in die Abwehr beorderte, kamen die schnellen Kupferberger Stürmer nicht mehr durch. Nach vorne lief aber auch bei der Heimelf nicht viel. Das änderte sich nach dem Wechsel. In der 55. Minute die größte Gelegenheit für Bindlach: Grüner setzte über rechts zum Solo an und wurde durch ein Foul im Sechzehner gebremst. Beim fälligen Strafstoß scheiterte Meisner am starken Kupferberger Torwart Tomas Susko. Die Gäste wurden immer gefährlicher, besonders Torjäger Alexander Schuberth kam oft zu Chancen. Die größte Gelegenheit versiebte David Benda, der am langen Pfosten eigentlich nur den Ball hätte reindrücken müssen. josta
Schiedsrichter: Fritsch (Trogen). - Zuschauer: 100.

TSV Stadtsteinach -
SV Mistelgau 0:4 (0:0)

Der TSV war in der ersten Hälfte besser. Besonders die Hintermannschaft zeigte eine starke Leistung und erstickte die Angriffsbemühungen der favorisierten Gäste im Keim. Schlecht lief es aber in der Chancenverwertung. Nach der Halbzeitpause behielt TSV-Torwart Florian Engelbrecht die Übersicht und entschärfte einen Schuss vom besten Spieler der Gäste: Volkan Yalcinkaya. Wenig später hätte Lindner die Stadtsteinacher beinahe in Führung gebracht, doch sein starker Schuss verfehlte knapp sein Ziel. Aus dem Nichts brachte Kevin Boog wenig später den SV per Kopf in Front - und legte drei Minuten später nach, wieder per Kopf, diesmal nach einem Eckball. Das brachte den TSV völlig aus dem Konzept und nur der stark aufgelegte Torwart Engelbrech verhinderte eine höhere Gästeführung - bis zur 83. Minute: Beim 0:3 durch Mader und 0:4 durch Herzing war auch er machtlos. mf
Schiedsrichter: Franek (Höllental). - Zuschauer: 70. - Tore: 0:1, 0:2 Boog (58., 60.), 0:3 Mader (83.), 0:4 Herzing (90.).

VfB Kulmbach -
FC Creußen 2:2 (2:1)

In Metzdorf wurden die Punkte nach einem spannendem Spiel gerecht geteilt. Die frühe Führung der Gäste erzielte Poehlmann im Nachschuss. Die nächsten 20 Minuten passierte wenig, bis sich Karli über die linke Seite durchsetzte, abzog und die Unterkannte der Latte traf. Von dort prallte der Ball zu Maier, und der hatte keine Probleme, den Ball über die Linie zum Ausgleich zu drücken.

Die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten: Nach einer Flanke stand Poehlmann alleine im Strafraum und erzielte den erneuten Führungstreffer. Nach der Halbzeit war wieder der VfB am Zug: Braunersreuther setzte Kodisch mustergültig in Szene und dieser vollstreckte zum Ausgleich. Den Zuschauern wurde nun ein abwechslungsreiches Spiel geboten. Die Ampelkarte für Sabbarth brachte die Gäste eine gute Viertelstunde vor Spielende in Unterzahl, Auswirkungen auf den Entstand hatte dies aber nicht mehr. cb
VfB Kulmbach: Dresel - Kodisch, Letonja (48. Aregai), Karli, Braunersreuther, Berce, Kratzel, Höfner, Wachter, Reuther (56. Letnoja), Maier (66. Maier).
Schiedsrichter: Sagolla (Marktredwitz). - Zuschauer: 120. - Tore: 1:0 Poehlmann (8.), 1:1 Maier (28.), 1:2 Poehlmann (38.), 2:2 Kodisch (47.)
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren