Laden...
Kulmbach
Fußball

Kreisklasse: ASV Marktschorgast hat Mittelfeldplatz im Blick

Marktschorgast rutscht mit einem 2:1-Sieg auf Rang zehn der Kreisklasse vor. Spitzentrio beweist starke Form.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf den Ball fixiert: Der Marktschorgaster Ewgeni Reinhard wartet auf den Schuss des Trebgasters Oliver Plasche.  Foto: Alexander Muck
Auf den Ball fixiert: Der Marktschorgaster Ewgeni Reinhard wartet auf den Schuss des Trebgasters Oliver Plasche. Foto: Alexander Muck
In der Kreisklasse 4 Kulmbach gab sich das Führungstrio keine Blöße: Spitzenreiter TSV 08 Kulmbach gewann seine Partie ebenso souverän wie die Verfolger FC Ludwigschorgast und TDC Lindau.

In der unteren Tabellenhälfte feierte der ASV Marktschorgast einen wichtigen Heimsieg gegen den TSV Trebgast und stellte den Kontakt zum Mittelfeld her. Keine Veränderungen gab es auf den letzten fünf Rängen. Einzig der TSV Harsdorf und der SSV Kasendorf II (1:1 im direkten Duell) punkteten.


Kreisklasse 4 Kulmbach

SG Rugendorf/Losau - TSV 08 Kulmbach 0:3 (0:2)

Nach einem tollen Spielzug gingen die Gäste durch Larkow in Front. Der nächste Rückschlag für die ersatzgeschwächte SG folgte, als Spielertrainer Hohner (26.) sich in einem Zweikampf verletzte und ausgewechselt werden musste. Noch vor der Halbzeitpause köpfte Ohnemüller gegen den Lauf von Torwart Weinmann zum 0:2 ein. Nach dem Seitenwechsel war die SG auf Schadensbegrenzung bedacht, doch nach einer Körperfinte vollstreckte Kaestner zum verdienten 0:3.
Schiedsrichter: Odenbach (Sportring Bayreuth). - Zuschauer: 80. - Tore: 0:1 Larkow (14.), 0:2 Ohnemüller (38.), 0:3 Kaestner (80.). vf

ASV Marktschorgast - TSV Trebgast 2:1 (0:1)

Keyssner erzielte mit einem Weitschuss das frühe 1:0 für die Gäste. Danach bot die erste Hälfte mit Ausnahme eines Lattentreffers des Marktschorgasters Beithner wenig Höhepunkte. Trebgast erwischte auch nach dem Seitenwechsel den besseren Start. Auch weil sich der ASV zu viele Abspielfehler leistete. Erst eine Viertelstunde vor Schluss zeigten die Hausherren wieder mehr Initiative - und waren erfolgreich. Beithner erzielte nach Anspiel von Rüger den Ausgleich und legte in der 81. Minute per Kopf das 2:1 nach. ASV-Torwart Walter hielt den Sieg für die Hausherren fest, als er einen Stabenow-Schuss entschärfte.
Schiedsrichter: Kircioglu (Selb). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 Keyssner (10.), 1:1, 2:1 Beithner (74. und 81.). sw

SV Motschenbach - SG Oberland 3:3 (2:3)

Schon nach 20 Minuten stand es 2:2. D. Groß hatte sich am Strafraum durchgetankt und den Ball zum 0:1 ins linke Eck geschlenzt, Patrick Burger einen Freistoß zum 0:2 verwandelt. Die Heimelf kam durch einen Woitzik-Doppelpack zum Ausgleich. Es gab weiterhin zahlreiche gute Chancen auf beiden Seiten. Eine Konter nutzte Walz zum 2:3. In der zweiten Halbzeit hatte der SVM den besseren Start und kam zum 3:3. Beim folgenden Offensivspektakel ließen beide Teams Chancen liegen. Kurz vor Schluss sahen zwei Gästespieler die Ampelkarte.
Schiedsrichter: Christ (Bayreuth). - Zuschauer: 80. - Tore: 0:1 Groß (5.), 0:2 Burger (10.), 1:2, 2:2 Woitzik (15. und 20.), 2:3 Walz (28.), 3:3 F. Lauterbach (55.). ja

TSV Harsdorf - SSV Kasendorf II 1:1 (0:0)

Die erste große Torchance hatte der TSV: Wesser brachte den den Ball in der ereignisarmen ersten Halbzeit aus zwei Metern Entfernung nicht im Tor unter. In der 62. Minute revanchierte sich ein Kasendorfer nach einem Foul seines Gegenspielers mit einem Kopfstoß - der Schiedsrichter schickte beide Spieler mit Rot vom Platz. Die Gäste trafen in der Folge die Querlatte des TSV-Tores und scheiterten mehrmals am heimischen Torwart Masel. Für Harsdorf verpasste erst der etwas zu eigensinnige Bauer das 1:0, doch Bilogrevic (78.) gelang der Führungstreffer. Doch in der Nachspielzeit fiel der glückliche, wenn auch verdiente Ausgleich.
Schiedsrichter: Kohles (Neukenroth). - Zuschauer: 70. - Tore: 1:0 Bilogrevic (78.), 1:1 Leidhold (90. +1). mz

FC Ludwigschorgast - TSC Mainleus 6:3 (4:2)

Zwei schön herausgespielte Treffer führten zum 2:0 nach fünf Minuten. Danach übernahmen die Gäste die Initiative und verkürzten. P. Walther stellte per Abstauber wieder den Zwei-Tore-Vorsprung her. Zweimal zeigte der Schiedsrichter dann auf den Elfmeterpunkt: Wagner (FC) und Brumm (TSC) verwandelten sicher. Zwar waren die Gäste auch im zweiten Abschnitt spielerisch stärker, doch die Einheimischen hielten kämpferisch dagegen und zeigten sich in der Chancenverwertung konsequenter.
Schiedsrichter: Helgert (Mitterteich). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 Graf (2.), 2:0 P. Walther (5.), 2:1 Mohammad Hab (24.), 3:1 P. Walther (31.), 4:1 Wagner (41./FE), 4:2 Brumm (44./FE), 5:2 Rauh (59.), 6:2 Heinl (87.), 6:3 Abibullayev (90.). tb

FC Neuenmarkt - TSV Neudrossenfeld III 2:0 (1:0)

Die Heimelf baute sofort Druck auf. Ciznar köpfte zunächst ans Lattenkreuz und traf kurz darauf nach toller Täffner-Vorarbeit zum 1:0. Mayer vergab nach einem zu kurzen Rückpass den Ausgleich. Stärkster Gästespieler war Torwart Reuther: Er blieb gegen Kunz Sieger und lenkte einen Held-Freistoß zur Ecke. Im zweiten Abschnitt blieb der FC die spielbestimmende Mannschaft. Neuenmarkt war vor allem über ihre schnellen Außenspieler Witzgall und Kunz stets gefährlich. Eine Koproduktion der beiden brachte auch das 2:0. In der Schlussphase sah Gästespieler Roß nach rüdem Foul die Rote Karte.
Schiedsrichter: Nürnberger (Köditz). - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 Ciznar (12.), 2:0 Kunz (50.) fw

TDC Lindau - SSV Peesten 4:0 (4:0)

Der erste gute Spielzug brachte die Hausherren in Führung. Kurz darauf erhöhte Thurn nach einem Ballverlust der Gäste auf 2:0. Als Dreßel im Strafraum gefoult wurde, erzielte Böhner per Strafstoß nach 20 Minuten den dritten Treffer für die überlegenen Trimmer. Deller erhöhte mit einem sehenswerten Sololauf auf 4:0. Nach der Pause stellte die Heimelf das Fußballspielen ein. Die wacker kämpfenden Gästen kamen zu Torchancen, doch Torwart Weith ließ sich nicht überwinden.
Schiedsrichter: Ruck (SpVgg Obersdorf). - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 Strohwald (5.), 2:0 Thurn (8.), 3:0 Böhner (20./FE), 4:0 Deller (45.) mame

TSV Thurnau - VfR Katschenreuth II 4:2 (2:1)

Beide Teams verteidigten hoch und störten das Aufbauspiel des Gegners früh. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel auf Augenhöhe. Sajaja erzielte nach Horn-Flanke das 1:0, Angermann glich per Strafstoß aus - da waren erst neun Minuten gespielt. Der auffällige Sajaja brachte sein Team bis zur 51. Minute mit 3:1 in Führung, Aghai legte das 4:1 nach. In der Folge vergaben beide Mannschaften noch einige Chancen. Angermann verwandelte einen Elfmeter zum 4:2.
Schiedsrichter: Schröder (TSV Neudrossenfeld). - Zuschauer: 115. Tore: 1:0 Sajaia (5.), 1:1 D. Angermann (9./FE), 2:1, 3:1 Sajaia (14., 51.), 4:1 Aghai (60.), 4:2 D. Angermann (82./FE). rh

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren