Ködnitz
Fussball Toto-Pokal

Ködnitz schafft die Sensation

Ein ungleiches Duell entscheidet der Underdog für sich: Der A-Klassist TSV Ködnitz besiegt den Bezirksligisten BSC Saas-Bayreuth mit 3:2.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unbändige Freude bei den Spielern vom TSV Ködnitz: Sie besiegen den BSC Saas-Bayreuth beim Toto-Kreispokal mit 3:2.  Fotos: Alexander Muck
Unbändige Freude bei den Spielern vom TSV Ködnitz: Sie besiegen den BSC Saas-Bayreuth beim Toto-Kreispokal mit 3:2. Fotos: Alexander Muck
+7 Bilder

Der TSV Ködnitz ist weiter: Der A-Klassist schafft die Sensation und besiegt den Bezirksligisten BSC Saas-Bayreuth beim Toto-Kreispokal mit 3:2. Ein neues Gefühl für die junge Mannschaft von Trainer Alexander Degelmann. "Viele aus der Mannschaft haben das noch nicht erlebt, so weit im Pokal zu kommen", sagt Spielleiter Matthias Kern. Gefeiert wird mit Bier in der Kabine - und später am Abend auf der Zeltkerwa.

TSV Ködnitz - BSC Saas-Bayreuth 3:2 (2:2)

Die Saas hatte den A-Klassisten vielleicht unterschätzt. Die ersten 20 Minuten jedenfalls verschlief der Bezirksligist die Partie. Das nutzte der TSV Ködnitz und legte zwei Treffer vor. "Das 1:0 war eine wunderschöne Einzelleistung von Niklas Riediger, beim 2:0 stand der Bayreuther Torwart weit vor dem Tor", sagte Matthias Kern, Spielleiter des TSV. Das sah Carsten Ulrich und hob den Ball über Nicolai Kühnlein ins Tor. Danach wachte der Favorit auf und Tim Sczepaniak gelang ein unhaltbarer Kopfball aus dem Spiel heraus - 2:1.

Verteidigt bis zum Ende

"Danach hat die Saas das Tempo hochgehalten und war gut im Spiel", sagte Kern. "Das 2:2 war ein klasse Angriff über außen mit einem Doppelpass - ein schöner Spielzug." Ferdinand Fischer vollendete zum zwischenzeitlichen Ausgleich kurz vor der Halbzeitpause. "Danach haben wir gekämpft und verteidigt, und der Gegner hat seine Torchancen nicht gemacht."

Eine Chance, ein Treffer

Ködnitz hatte in der zweiten Halbzeit nur eine einzige Möglichkeit, kämpfte aber aufopferungsvoll. In der 75. Minute parierte der Bayreuther Torhüter einen Schuss von Jens Rohleder gut, der Ball flog auf die Seite. Der eingewechselte Oliver Riediger versenkte den Ball aus spitzem Winkel im Tor - 3:2. "Danach haben alle bis zum Schluss daran geglaubt. Saas hat sich auch sehr fair verhalten. Das war einfach ein couragierter Auftritt in einem tollen Pokalspiel", sagte Kern mit Stolz in der Stimme. Tore: 1:0 N. Riediger (5.), 2:0 Ulrich (13.), 1:2 Sczepaniak (21.), 2:2 Fischer (42.), 3:2 O. Riediger (75.). - Schiedsrichter: Nacak (ATS Kulmbach). - Zuschauer: 150.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren