Katschenreuth
Fußball-Bezirksliga Ost

Katschenreuther mausern sich zum Auswärtsschreck

Der VfR Katschenreuth hat auch im vierten Saisonspiel der Fußball-Bezirksliga Ost gepunktet und mischt weiter oben mit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hannes Michel sorgte mit dem 2:0 in Tirschenreuth für die Entscheidung zugunsten des VfR Katschenreuth. Foto: Monika Limmer
Hannes Michel sorgte mit dem 2:0 in Tirschenreuth für die Entscheidung zugunsten des VfR Katschenreuth. Foto: Monika Limmer

Der VfR Katschenreuth mausert sich in der neuen Saison der Fußball-Bezirksliga Ost immer mehr zum Auswärtsschreck. So punktete die Elf von Trainer Detlef Zenk auch im dritten Spiel in der Fremde, dabei zum zweiten Mal dreifach. Beim FC Tirschenreuth feierten die Katschenreuther am Samstag einen verdienten 2:0-Sieg und liegen nun auf Platz 3.

Die Katschenreuther bestimmten in der Oberpfalz von Anfang an das Tempo, starteten aus einer sicheren Abwehr heraus Angriff auf Angriff, so dass die FC-Abwehr Schwerstarbeit verrichten musste. Besonders ihr bester Stürmer, Lukas Besczynski, sorgte mit seinen Weitschüssen bereits in den ersten Minuten für Gefahr. Die Einheimischen versuchten mit Kontern über Flügelflitzer Lukas Schön zum Erfolg zu kommen. Mehrmals konnte er seinem Bewacher Hannes Sahr enteilen und zu seinen Mitspielern Benedikt Hecht und Manuel Zeitler nach innen passen. Letzterer verfehlte bei einer Direktabnahme in der 15. Minute nur knapp das Tor.

Dann stand wieder FC-Keeper Leo Denk unter Beschuss. Kurz vor der Pause traf Moritz Amon nur den Pfosten, den Nachschuss konnte FC-Verteidiger Andreas Gradl blocken.

Im zweiten Durchgang stand das einheimische Bollwerk nicht mehr so konsequent. Eine zu schwache Abwehr brachte Gästestürmer Christopher Weggel im Strafraum erneut an den Ball. Sein Drehschuss ins lange Eck bedeutete die verdiente Führung für die Katschenreuther. Die größte Chance zum Ausgleich hatte Manuel Zeitler in der 73. Minute, als er mit einem Steilpass bedient wurde und auf Torhüter Sven Neidhart zulief, der aber die Kugel über die Latte lenken konnte.

Der zweite Treffer für die Gäste fiel durch einen Freistoßaufsetzer aus 20 Metern, den Torwart Leo Denk nicht unter Kontrolle bringen konnte. Das Ergebnis entspricht der Überlegenheit der Oberfranken.

FC Tirschenreuth - VfR Katschenreuth 0:2 (0:1) FC Tirschenreuth: Denk - Büttner, Bauer, Gradl, Siegert, Zeitler, Schön, Popp (87. Gmeiner), Hecht (46. Gleißner), Marco Wölfl (78. Müller), Özdemir.

Katschenreuth: Neidhart - Sahr, Martin Schubert, Stübinger, Max Schubert, Michel, Limmer (46. Wetterman), Besczynski, Weggel, Amon (80. Knoll), Weigel (50. Abibullayev).

Tore: 0:1 Weggel (56.); 0:2 Michel (86.). - Schiedsrichter: Fischer (SpVgg Ebermannsdorf). - Zuschauer: 170.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren