Kasendorf
Fußball

Kasendorf unterliegt der SpVgg Bayreuth II

Für den SSV Kasendorf ging der Start in die Bezirksligasaison mächtig daneben. Die Wächter-Elf verliert nach dem Derby gegen Katschenreuth auch gegen die SpVgg Bayreuth II.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Saisonstart des SSV ging daneben. Gegen die Altstädter gab es bereits die zweite Saisonniederlage. In dieser Szene versucht der Kasendorfer Patrick Dippold (links) dem Bayreuther Cemal Kaymaz den Ball abzuluchsen.  Foto: Monika Limmer
Der Saisonstart des SSV ging daneben. Gegen die Altstädter gab es bereits die zweite Saisonniederlage. In dieser Szene versucht der Kasendorfer Patrick Dippold (links) dem Bayreuther Cemal Kaymaz den Ball abzuluchsen. Foto: Monika Limmer

Der SSV Kasendorf hat die englische Woche in der Bezirksliga Ost mit einer Niederlage abgeschlossen. Nach dem 1:3 im Derby gegen Katschenreuth unterlag die Mannschaft von Trainer Christoph Wächter gegen die SpVgg Bayreuth II mit 1:3 (0:0). Nach drei Partien stehen damit erst drei Punkte auf der Habenseite.

Im ersten Spielabschnitt war die Begegnung geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Beide Teams schenkten sich nichts und so wurde um jeden Ball gekämpft. Trotz relativ vielen Fehlpässen im Aufbauspiel erarbeiteten sich die Gastgeber in der ersten Halbzeit mehr Chancen. Die offensive Dreierreihe mit Mullen, Philipp und Jahrsdörfer scheiterten bei ihren Abschlüssen. SpVgg-Torwart Habelitz war im kurzen Eck immer wieder zur Stelle. Bayreuth war zunächst nur einmal per Kopfball über Mittelstürmer Graf von Westphalen zum Abschluss gekommen, nachdem ihn Reutlinger von der linken Seite mit einer Flanke bediente. Der SSV hatte mehr Spielanteile im ersten Abschnitt allerdings fehlte nach guten Hereingaben ein Knipser in der Strafraummitte. Bayreuth dagegen wechselte sogar noch vor der Halbzeit aus und brachte mit Seeger einen neuen Offensivmann.

Die SpVgg-Reserve startete perfekt in den zweiten Durchgang und schoss wenige Sekunden nach Wiederanpfiff das 1:0: Nach einer Unstimmigkeit in der SSV-Abwehr war Graf von Westphalen der Nutznießer. Kasendorf tat sich schwer, die passende Antwort auf den Führungstreffer der Gäste zu finden. Schirmaier verfehlte für die Gelb-Schwarzen das Tor per Kopfball und auf der anderen Seite scheiterte Pistor mit einem Schuss auf den kurzen Pfosten an Habelitz. Besser machte es SpVgg-Angreifer Seeger: Er erzielte nach einem schönen Zuspiel das 2:0 für die Gäste. Ein Freistoß von Geldner wurde von SpVgg-Schlussmann Habelitz über die Latte gelenkt. Bayreuth machte es in Person von Lang besser: Sein Freistoß landete im Winkel - 3:0. Die Altstädter zeigen sich effektiver als die Kasendorfer. Daran änderte auch die Ergebniskosmetik zum 3:1 durch Mullen nichts.

SSV Kasendorf: Cukaric - Fuchs, Gunzelmann, Schubert, Buchta, Dippold (79. Schmittlein), Geldner, Schorn (64. Schmeußer), Mullen, Philipp, Jahrsdörfer (54. M. Pistor).

SpVgg Bayreuth II: Habelitz - Schirmaier, Krebs, Lang, Langhirt (39. Seeger), Kaymaz, Grasser, Ochs (71. Isci), Riess, Graf von Westphalen (81. Hollstein), Reutlinger.

Tore: 0:1 Graf von Westphalen (46.), 0:2 Seeger (70.), 0:3 Lang (84.), 1:3 Mullen (88.). - Schiedsrichter: Andreas Wagner (TV Selb-Plößberg). - Zuschauer: 145.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren