Kulmbach
Fussball

Hutschdorf ist nicht zu bremsen

Der SVH feiert gegen Cottenau den nächsten Kantersieg und steht mit einem Torverhältnis von 19:0 und vier Siegen aus vier Spielen an der Tabellenspitze.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hutschdorfs Spielertrainer Sebastian Klaus und sein Team sind auf einem guten Weg.  Foto: Archiv/Muck
Hutschdorfs Spielertrainer Sebastian Klaus und sein Team sind auf einem guten Weg. Foto: Archiv/Muck
In der Fußball-A-Klasse 6 Kulmbach rettete der BSC Kulmbach gegen Untersteinach einen Zähler. Neuensorg und Kirchleus trennten sich torlos. Ein weiteres Remis gab es in der Partie zwischen Lanzendorf und Melkendorf. Die SpVgg Wonsees ließ dem ATS Wartenfels keine Chance und siegte 4:1.


A-Klasse 6 Kulmbach

BSC Kulmbach -
Fort. Untersteinach 1:1 (0:1)

Die Gäste waren in der ersten Hälfte spielbestimmend, die besseren Chancen hatte allerdings der BSC. Kurz vor der Pause fiel die Gästeführung, als Erbe per Fernschuss erfolgreich war. Im zweiten Durchgang lauerte der BSC auf Konter, während Untersteinach das Spiel bestimmen wollte. Einen Freistoß schoss der Blaicher Gutgesell sehenswert über die Mauer zum Ausgleich in den Winkel. nd
Schiedsrichter: Fleischmann. - Zuschauer: 70. - Tore: 0:1 Erbe (42.), 1:1 Gutgesell (69.)

VfR Neuensorg -
FC Kirchleus 0:0

Nach dem anfänglichen Abtasten, in der es keinerlei Großchancen auf beiden Seiten gab, kamen die Hausherren besser zum Zug und erspielten sich die ein oder andere Tormöglichkeit. Neuensorg hätte locker zur Pause führen können. Nach Wiederbeginn drehte sich das Blatt und Kirchleus kam besser zum Zug und war teilweise die spielbestimmende Mannschaft. Auch die Gäste erspielten sich nun gute Chancen, allerdings gingen sie zu fahrlässig damit um. Es blieb schließlich beim gerechten Unentschieden.
Schiedsrichter: Reiner Rauh (SG Zetwitz/Hof). - Zuschauer: 40
SV Hutschdorf -
SV Cottenau 5:0 (3:0)

Der SVH bestimmte von Anfang an das Spiel und ging früh in Führung. Nachdem ein Feldspieler den Ball mit der Hand auf der Torlinie abgewehrt hatte, gab es Elfmeter, den Sack zum 2:0 verwandelte. Danach vergaben die Hutschdorfer mehrere Chancen, ehe Heisinger kurz vor der Pause auf 3:0 erhöhte. Auch in der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen überwiegend in der Cottenauer Hälfte ab, lediglich der beste Cottenauer Ströhlein leitete einige Entlastungsangriffe ein. Klaus und Töpfer erzielten die Tore zum 5:0-Endstand mit dem die Gäste noch gut bedient waren.
Schiedsrichter: Klaus Dressendörfer (Bindlach). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 Sack (6.), 2:0 Sack (19./HE), 3:0 Heisinger (45.), 4:0 Klaus (54.), 5:0 Töpfer (74.)

SV Lanzendorf -
TSV Melkendorf 1:1 (0:0)

Die Gäste hatten von Anfang an ein spielerisches Übergewicht und setzten Lanzendorf unter Druck. Der SVL kam nur sporadisch vor das gegnerische Tor, zeigte sich aber in der Defensive kompakt und zweikampfstark. In der 60. Minute pfiff Schiedsrichter Vogler einen strittigen Foulelfmeter. Aydin verwandelte sicher.
Mit einem Freistoßtor aus 25 Metern in den Winkel sicherte Ladler den ersten Punktgewinn für den SVL. Letztlich war es ein verdientes Unentschieden für die Einheimischen, die mit einer tollen kämpferischen Leistung überzeugten.
Schiedsrichter: Vogler (Ludwigschorgast). - Zuschauer: 60. - Tore: 0:1 Aydin (60./FE), 1:1 Ladler (80.)
SpVgg Wonsees -
ATS Wartenfels 4:1 (4:1)

Die Platzherren hatten von Anfang mehr vom Spiel und zwei hervorragende Tormöglichkeiten. In der 17. Minute flankte Köthe in den Gästestrafraum, und K. Bergmann fälschte das Leder gegen den Lauf seines Schlussmanns ins eigene Tor ab. Nach einem Pass von F. Herrmann in den Lauf von Hofmann glich dieser aus (25.). In der 33. Minute brachte Kern im Strafraum S. Heinze zu Fall und M. Heinze verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur erneuten SpVgg-Führung. Nach einer Flanke von Blum auf den völlig allein gelassenen S. Heinze staubte dieser zum 3:1 ab (43.). In der Nachspielzeit gab es erneut einen strittigen Strafstoß für Wonsees, S. Heinze verwandelte zum 4:1.
Nach dem Seitenwechsel blieben die Einheimischen die tonangebende Mannschaft, scheiterten aber immer wieder am besten Gästeakteur, Torhüter Herrmann. Die Wartenfelser versuchten alles, sie erspielten sich aber kaum Chancen. Kurz vor Schluss lenkte SpVgg-Keeper Bezold einen von Vogler getretenen Freistoß gerade noch um den Pfosten. mt
Schiedsrichter: Harald Umberath (Bamberg). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 (17./ET), 1:1 D. Hofmann (25.), 2:1 M. Heinze (34.), 3:1 S. Heinze (43.), 4:1 S. Heinze (45.+4/FE)

Vatanspor Kulmbach -
SG Neuenm./Wb. 1:3 (1:2)

Schiedsrichter: Andreas Kleiber (Stöppach-Haarth). - Zuschauer: 65. - Tore: 0:1 M. Kimmich (12.), 0:2 M. Kimmich (30.), 1:2 G. Kosuva (42.), 1:3 M. Wagner (76.)

SV Burghaig -
SG Guttenb./Kupf. 0:6 (0:5)

Schiedsrichter: Gunter Ernst. - Zuschauer: 70. - Tore: 0:1 F. Laaber (5.), 0:2 F. Lehnert (7.), 0:3 M. Taubald (19.), 0:4 F. Lehnert (35.), 0:5 F. Laaber (42.), 0:6 F. Laaber (85.)


A-Klasse 7 Bayreuth

Sportring Bayreuth II -
VfB Kulmbach II 1:2 (0:0)

Schiedsrichter: Sami Sazak (Müncherg). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 J. Berce (55.), 0:2 A. Maier (84.), 1:2 K. Kleber (89./FE)


A-Klasse Hof West

SGEnchenreuth/Presseck II - SV Froschbachtal III 1:3 (1:1)
Ein verdienter Sieg der Gäste. Dennoch hatte in der 88. Minute D.Krügel den Ausgleich für die Gastgber auf den Fuss, wenige Minuten später fiel die endgültige Entscheidung.Trotz der Niederlage enttäuschten die Gastgeber nicht.
Schiedsrichter: Schreiner (Stockenroth). - Zuschauer: 30. - Tore:1:0 Fraas (27.), 1:1 Burjakow (33.), 1:2 Weber (84.), 1:3 Bernegg (92.) red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren