Kulmbach
Leichtathletik

Hummel-Brüder in starker Form

Merlin Hummel führt nun in der Altersklasse U20 die deutsche Jahresbestenliste an. Sein jüngerer Bruder überzeugt mit persönlichen Bestweiten und knackt Merlins M12-Vereinsrekord im Hammerwerfen.
Artikel drucken Artikel einbetten
In zwei Altersklassen an der Spitze der deutschen Jahresbestenliste im Hammerwerfen: Merlin Hummel red
In zwei Altersklassen an der Spitze der deutschen Jahresbestenliste im Hammerwerfen: Merlin Hummel red

Die Brüder Matti und Merlin Hummel vom UAC Kulmbach starteten beim traditionellen Werfertag in Schönwald bei Selb - und überboten sich mit Bestleistungen.

Der zwölfjährige Matti feierte in seiner Altersklasse im Kugelstoßen und Diskuswerfen Siege. In beiden Disziplinen stellte er mit 9,09 beziehungsweise 30,33 Metern persönliche Bestmarken auf. Spitzbübisch freute sich Matti über Sieg und die Bestmarke im Hammerwurf: Mit 44,74 Metern hatte er den M12-Vereinsrekord seines älteren Bruders Merlin (44,59 Meter) knapp überboten.

Merlin Hummel selbst ließ im Fichtelgebirge diesmal in der höheren Altersklasse (U20) mit dem schwereren Sechs-Kilogramm-Hammer aufhorchen. Nachdem der 17-Jährige vor wenigen Wochen bei den Olympischen Jugendspielen in Aserbaidschan das fünf Kilogramm schwere Sportgerät in der U18-Klasse auf 81,06 Meter geschleudert hatte und damit unangefochten an der Spitze der deutschen Rangliste steht, testete er nun den für ihn die nächsten zwei Jahre relevanten Hammer. Und er zeigte eine eindrucksvolle Leistung: Mit 71,76 Metern verdrängte er die zwei Jahre älteren Raphael Winkelvoss (SV Einbeck/70,04 Meter) und Konstantin Moll (LC Rehlingen/70,02) von der Spitze der deutschen Jahresbestenliste der U20-Klasse. mst

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.