Rugendorf
Tischtennis

Formstarker TTC Rugendorf fordert Topteam heraus

Die Herren des TTC Rugendorf empfangen den Bayernliga-Tabellenführer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Pavel Holan holte im Hinspiel beim TSV Bad Königshofen den einzigen Punkt für die Rugendorfer.  Foto: Monika Limmer
Pavel Holan holte im Hinspiel beim TSV Bad Königshofen den einzigen Punkt für die Rugendorfer. Foto: Monika Limmer
Vier Spiele, vier Siege - die Herren des TTC Rugendorf präsentierten sich zuletzt in starker Form, haben sich längst aller Abstiegssorgen entledigt und als Fünfter einen Platz im Tabellenmittelfeld der Bayernliga Nord erarbeitet. Vor Selbstbewusstsein strotzend will der TTC nun am Samstag (18.30 Uhr, Haus der Jugend) im Heimspiel auch gegen den souveränen Tabellenführer TSV Bad Königshofen II punkten.


Bayernliga Nord, Herren

TTC Rugendorf - TSV Bad Königshofen II

Die Favoritenrolle ist klar vergeben. Die TSV-Reserve hat in dieser Saison 14 Spiele gewonnen und nur eine Partie verloren. Auch das Hinspiel gegen die Rugendorfer war eine eindeutige Angelegenheit für Bad Königshofen. Beim 9:1 gewann nur Pavel Holan eine Einzelpartie für den TTC.
Doch einige Gründe sprechen im Rückspiel für ein besseres Abschneiden der Rugendorfer.

Schließlich treten sie in Bestbesetzung und nicht wie beim ersten Aufeinandertreffen mit doppeltem Ersatz an. Mit den zurückliegenden vier Siegen im Rücken ist auch das Selbstvertrauen gewachsen. Denn unter anderem haben die Rugendorfer in dieser Phase den zweitplatzierten TV Etwashausen mit 9:7 das Nachsehen gegeben. Zudem hofft der TTC am Samstag auf den Heimvorteil und zahlreiche Zuschauer im Haus der Jugend. Soll eine Überraschung gegen Bad Königshofen gelingen, müssen vor allem die Holan-Brüder, Jan und Pavel, für den TTC punkten. Sie wollen ihre Erfolgsserien gegen das TSV-Spitzenpaarkreuz, vermutlich besetzt mit Christoph Schüller und Marcin Miszewski, ausbauen. Aber auch die Rugendorfer Stefan Schirner, Daniel Hoffmann, Mario Puzik und Alexander Jobst sind in guter Form.

Offen ist noch, mit welchem Aufgebot die Bundesliga-Reserve in Rugendorf antritt beziehungsweise wie ernst sie den TTC nimmt. Bisher hat Bad Königshofen II in der Rückrunde in keinem Match mit dem bestmöglichsten Team gespielt. Von den neun in der zweiten Mannschaft gemeldeten Akteuren sind bislang vier Spieler ohne Einsatz. So stand Königshofens nomineller Spitzenspieler Filip Zeljko bisher nur in einem Heimspiel an der Tischtennis-Platte. gn
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren