Kulmbach

FC Kupferberg startet gegen den "unbequemen Gegner" SC Hummeltal

Zum Auftakt der Restsaison empfängt der FC Kupferberg den Kreisliga-Vierten SC Hummeltal.
Artikel drucken Artikel einbetten
"Das war unser schwächstes Spiel in der Vorrunde", sagt Kupferbergs Trainer und Torwart Alexander Weber zur 0:3-Pleite im Hinspiel gegen den SC Hummeltal. Am Sonntag soll es besser laufen.  Foto: A.Muck/Archiv
"Das war unser schwächstes Spiel in der Vorrunde", sagt Kupferbergs Trainer und Torwart Alexander Weber zur 0:3-Pleite im Hinspiel gegen den SC Hummeltal. Am Sonntag soll es besser laufen. Foto: A.Muck/Archiv
Da die Partien der Vorwoche ausfielen, starten die drei Kreisliga-Teams aus dem Kulmbacher Raum erst an diesem Wochenende in die Restsaison. Zum Auftakt empfängt der Tabellenvierzehnte FC Kupferberg am Sonntag (15 Uhr) den Vierten SC Hummeltal. Der TSV Stadtsteinach (Platz 15) befindet sich wie die Kupferberger im Abstiegskampf und will am Sonntag (15 Uhr) gegen Aufsteiger Sportring Bayreuth (8.) wichtige Punkte holen. Der VfB Kulmbach (13.) tritt am Sonntag um 15.30 Uhr beim Neunten TSV St. Johannis an.


Kreisliga Kulmbach

FC Kupferberg -
SC Hummeltal

Die Kupferberger um Trainer Alexander Weber werden wahrscheinlich nicht in Kupferberg spielen, sondern auf dem Hartplatz in Untersteinach. Die Hummeltaler bezeichnet Weber als "sehr unbequemen Gegner". Die Mannschaft aus dem Bayreuther Landkreis habe sich "nicht zu Unrecht sehr weit nach vorne gearbeitet." Das Hinspiel verlor der FC deutlich mit 0:3: "Das war mit Sicherheit unser schwächstes Spiel in der Vorrunde", sagt Weber. Trotzdem ist der 47-Jährige optimistisch: "Bisher haben wir für Sonntag keinen Ausfall zu beklagen und wollen positiv in die Restsaison starten."

FC Kupferberg: Susko - Hain, F. Holhut,, Seidl, Witzgall, Benda, Heisinger, L. Holhut, Klaus, B. Maiser, Mösch, Müller, Zipfel, S. Holhut, Schanz, A. Schuberth

TSV Stadtsteinach -
Sportring Bayreuth

Die Bayreuther bezeichnet der neue Stadtsteinacher Trainer Thomas Wind als "relativ kompakte Truppe". Nichtsdestotrotz fordert er von seiner Mannschaft einen Sieg: "In unserer Situation müssen wir so ein Heimspiel gewinnen." Und er weiß auch schon wie: "Hinten müssen wir sicher stehen und uns vorne gute Chancen rausspielen." Die Vorbereitung sei nicht optimal gelaufen, da viele Spieler erkältet waren. Trotzdem möchte Wind bei seinem Debüt einen Sieg feiern. Fehlen wird nur der verletzte Johannes Philp.

TSV Stadtsteinach: Bauerschmidt, Engelbrecht - Jan Vican, Josef Vican, Heiß, Bisani, Fischer, Wohlharn, Dietrich, Lindner, Rucker, Maisner, Frana, Seiferth, Hörteis, Schürz, Bicak.

St. Johannis Bayreuth -
VfB Kulmbach

Im VfB-Kader hat sich in der Winterpause viel getan: Neun Spieler haben den Verein verlassen, dafür sind Habtom (SG Roth-Main), Aregai, Tesfaldet (beide ATS Kulmbach), Afewerki (BSC Kulmbach), Bacherle (ATS Wartenfels) und Elhami (vereinslos) gekommen. VfB-Trainer Ralf Carl freut sich auf die Partie: "Die Spieler sind fit. Dass wir auf Hartplatz spielen, könnte ein kleiner Nachteil sein. Trotzdem sind wir gut gewappnet und ich bin optimistisch." Wichtig sei es "die torgefährlichen Offensivspieler Fleissner und Strohfuß aus dem Spiel zu nehmen", die zusammen bereits 19 Saisontreffer erzielten.

VfB Kulmbach:
Flieger, Dresel - Maier, Aregai, Letonja, Müller, Kodisch, Reuther, Braunersreuther, Lauterbach, Habtom, Berce, Kratzl, Höfner, Wachter.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren