Laden...
Neudrossenfeld
Volleyball

Die nächste bittere Pleite für die N.H. Young Volleys

Die N.H. Young Volleys unterliegen dem amtierenden Regionalliga-Meister TSV Sonthofen II mit 1:3.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hauptangreiferin Sophie Mayer (hinten) verwertet ein Zuspiel von Meike Schirmer. Doch weil die Young Volleys zu viele Fehler machten, ging auch das Heimspiel gegen Sonthofen verloren. Foto: Alexander Muck
Hauptangreiferin Sophie Mayer (hinten) verwertet ein Zuspiel von Meike Schirmer. Doch weil die Young Volleys zu viele Fehler machten, ging auch das Heimspiel gegen Sonthofen verloren. Foto: Alexander Muck

Die N.H. Young Volleys haben die zweite Heimniederlage in Folge kassiert. Gegen den amtierenden Meister der Damen-Regionalliga Südost, den TSV Sonthofen II, verloren sie in Neudrossenfeld mit 1:3.

Dabei begann die Partie für die Heimmannschaft sehr gut. Durch starke Angriffe über die Mitte behielten die Damen von Trainer Marc d'Andrea die Allgäuer Mannschaft im Griff. Sophie Mayer glänzte mit ihrer guten Blockarbeit und konnte zahlreiche Angriffe der Gegnerinnen entschärfen. Auch die starke Abwehrarbeit der Außenangreiferinnen Fanny Gnade und Nicole Steeger ließ die Son thofenerinnen oft alt aussehen. Doch Mitte des Satzes setzte sich Sonthofen etwas auf 18:14 ab. Dann kam Zuspielerin Meike Schirmer zum Aufschlag und brachte ihr Team mit 23:19 in Führung. Diesen Vorsprung gab das Heimteam nicht mehr ab und entschied den ersten Satz mit 25:22 für sich.

Völlig anders lief der zweite Satz. Viele Block- und Aufschlagfehler bestimmten von nun an das Spiel. Trotz stabiler Annahme um Libera Kristina Böhm schafften es die Young Volleys nicht, ihre Chancen zu verwerten. Hinzu kamen Abstimmungsschwierigkeiten im Zuspiel. Auch ein Wechsel auf der Steller-Position konnte nicht die gewünschte Änderung erzielen. Zeitweise konnte zwar Isa Braun durch starke Angriffe das Spiel wieder ausgeglichen gestalten, doch verloren die Gastgeberinnen den zweiten Satz mit 17:25.

Wechsel im Zuspiel

Im dritten Satz wollten die Young Volleys dem Gegner wieder besser Paroli bieten. Im Zuspiel agierte nun Antonia Raith und brachte frischen Wind auf das Feld. Allerdings prägten auch diesen Satz viele Eigenfehler und eine zu geringe Angriffsquote. Zusätzlich erschwerten die starken Aufschläge der Sonthofenerinnen das Spiel der Young Volleys. Eigene Aufschlagserien waren nunmehr Seltenheit. Somit verloren die Einheimischen diesen Satz mit 12:25.

Auch der vierte Durchgang verlief zunächst wieder ausgeglichen. Auf beiden Seiten gab es sehenswerte Block- und Angriffsaktionen. Dann mussten aber die Young Volleys den Meister aus dem Allgäu wieder ziehen lassen.

Zahlreiche Auswechslungen auf Seiten der Young Volleys brachten nicht den gewünschten Effekt. Antonia Schwenk konnte zwar durch ihren Einsatz ihre Mitspielerinnen motivieren, allerdings musste man auch diesen Satz letztendlich mit 15:25 abgeben.

Die Niederlage war auf Grund der hohen Fehlerquote verdient. In der nächsten Woche werden sich die Young Volleys konzentriert auf das Derby gegen Bamberg vorbereiten.

N.H. Young Volleys: Kristina Böhm, Isabel Braun, Fanny Gnade, Hannah Lauterbach, Sophie Mayer, Antonia Raith, Lucia Reichert, Meike Schirmer, Antonia Schwenk, Nicole Steeger und Sandra Ullrich.C.B.