Neudrossenfeld
Fußball

Der TSV Neudrossenfeld fliegt gleich aus dem Pokal raus

Fußball-Landesligist TSV Neudrossenfeld ist aus dem Verbands-Pokal rausgeflogen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Neudrossenfelds Neuzugang Mike Seiter (rechts) und der Selber Spielertrainer Martin Damrot (links) liegen nach einem Zweikampf am Boden. Der TSV unterlag dem Aufsteiger aus Selb mit 0:3.  Foto: Peter Mularczyk
Neudrossenfelds Neuzugang Mike Seiter (rechts) und der Selber Spielertrainer Martin Damrot (links) liegen nach einem Zweikampf am Boden. Der TSV unterlag dem Aufsteiger aus Selb mit 0:3. Foto: Peter Mularczyk

Für Fußball-Landesligist TSV Neudrossenfeld ist der Toto-Pokal 2019/20 schon beendet. Das Team von Trainer Markus Taschner kam beim erstmals ausgetragenen Qualifikations-Blitzturnier auf eigenem Platz nur auf Rang 2 hinter Aufsteiger Kickers Selb, der die Neudrossenfelder mit 3:0 besiegte. Dritter wurde der SV Memmelsdorf vor dem FC Vorwärts Röslau. TSV Neudrossenfeld - FC Vorwärts Röslau 2:0 Gegen tiefstehende Röslauer, die nur mit ihrer 2. Mannschaft angereist waren, taten sich die Taschner-Schützlinge lange schwer. Die Hochfranken machten die Räumen sehr eng und igelten sich phasenweise zu elft im eigenen Strafraum ein. Nach sieben Minuten dann die erlösende Führung durch Stefan Kolb, der von Nico Boog schön in Szene gesetzt wurde. Es war nun wie im Handball - die Neudrossenfelder spielten sich rund um den Strafraum die Bälle zu, ohne jedoch wirklich zwingend zu werden. Kurz vor dem Ende war es dann Nico Boog, der aus spitzem Winkel sehenswert zum 2:0 traf. Tore: 1:0 Kolb (7.); 2:0 Boog (28.).

TSV Neudrossenfeld - Kickers Selb 0:3 Der Aufsteiger aus der Porzellanstadt setzte sich nach einer halben Stunde Spielzeit verdient mit 3:0 durch. Die Damrot-Elf wirkte spritziger und bissiger in den Zweikämpfen. Zudem schalteten die Selber nach Ballverlusten der Neudrossenfelder blitzschnell um. So war es Danny Wild, der nach zehn Minuten die Führung für die Kickers erzielte. Sechs Minuten vor dem Ende gelang Knoll das 0:2. Wild machte mit dem 0:3 alles klar.

Tore: 1:0 Wild (10.); 2:0 Knoll (24.); 3:0 Wild (28.)

TSV Neudrossenfeld - SV Memmelsdorf/Ofr. 0:2 Man merkte der Elf von Trainer Markus Taschner gegen Memmelsdorf die Belastung des Tages und der bisherigen Vorbereitung an. Dennoch versuchte man die in die Landesliga Nordwest gewechselte Mannschaft früh unter Druck zu setzen. So entstand auch das 1:0, als Levin Pauli einen zu kurz geratenen Rückpass aufnahm und überlegt in die lange Ecke schob. Mit dem Schlusspfiff erzielte Nico Boog das längst überfällige 2:0, das aber nicht zum Weiterkommen reichte.

Tore: 0:1 Pauli (15.); 0:2 Boog (30.). Weitere Ergebnisse: Kickers Selb - SV Memmelsdorf 1:1, Röslau - Memmelsdorf 0:6, Röslau - Selb 0:4. - Endstand: 1. Kickers Selb 7 Punkte/8:1 Tore, 2. TSV Neudrossenfeld 6/4:3, 3. SV Memmelsdorf 4/7:3, 4. Vorwärts Röslau 0/0:12.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren