Katschenreuth
Fußball-Bezirksliga Ost

Beszczynski schockt den ATS im Stadtderby

Ein Kopfballtor von Lukas Beszczynski in der Nachspielzeit bescherte dem VfR Katschenreuth einen 1:0-Sieg im Derby gegen den ATS.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Katschenreuther Hannes Michel stürzt nach einem Zweikampf mit Johannes Koch zu Boden.  Foto: Alexander Muck
Der Katschenreuther Hannes Michel stürzt nach einem Zweikampf mit Johannes Koch zu Boden. Foto: Alexander Muck
+20 Bilder

Lukas Beszczynksi hat in der vierten Minute der Nachspielzeit das Kulmbacher Stadtderby in der Fußball-Bezirksliga Ost entschieden. Nach einer Ecke köpfte er den Ball wuchtig zum 1:0 für seinen VfR Katschenreuth unter die Querlatte des ATS-Tores.

Ein knapper, aber nicht unverdienter Sieg für die Katschenreuther, denn sie hatten über die gesamte Spielzeit die besseren Torchancen, doch fehlte ihnen oft die Genauigkeit im Abschluss oder sie scheiterten am überragenden Gästetorwart Schuberth. Unglücklich für den Gast auch, dass dessen Spielmacher Florian Böhmer schon nach zwölf Minuten mit einer Knieverletzung ohne gegnerische Einwirkung vom Feld musste.

Schon in der ersten Minute überlief Christopher Weggel über die linke Seite Oldie Ingo Walther, zog aussichtsreich in den Strafraum, zauderte aber zu lange beim Abschluss. Im Gegenzug kam ATS-Sturmtank Nino Müller elf Meter halbrechts im Strafraum zum Abschluss. Sein wuchtiger Diagonalschuss strich aber knapp am linken Pfosten vorbei.

In der 10. Minute setzte Weggel Amon am kurzen Pfosten in Szene, der kam aber einen Schritt zu spät. Kurz darauf lupfte wiederum Weggel den Ball Amon in die Gasse. Der Katschenreuther lief alleine auf das Gästetor zu und passte vor Torwart Schuberth quer auf den mitgelaufenen Pistor, dessen Schuss aber noch von einem ATS-Abwehrspieler abgelenkt wurde.

In der 25. Minute spielte Torwart-Schuberth gut mit und klärte 30 Meter vor dem Tor per Kopf vor Amon, der ihn überlupfen wollte und alleine auf das ATS-Gehäuse hätte zulaufen können. In der 36. Minute schloss Kirsch eine scharfe Hereingabe ab, doch Topal klärte zwei Meter vor der Torlinie mit sehr gutem Stellungsspiel und letztem Einsatz.

Kurz vor der Pause war erneut Schuberth mit einer guten Parade Sieger, als Amon per Außenrist abschloss.

Der VfR fand auch nach der Pause wenig Mittel gegen das gut organisierte und aggressiv pressende Mittelfeld und die von Topal gut organisierte Abwehr des ATS. Den Katschenreuthern fehlte etwas Tempo, so dass der ATS immer rechtzeitig verschieben konnte.

Koch (ATS) hatte in der 52. Glück, dass der umsichtige Schiedsrichter nicht die Ampelkarte zückte, als er schon verwarnt mit dem gestreckten Bein von hinten attackierte.

Do Adro ans Lattenkreuz

Ein Weckruf erfolgte in der 75. Minute: Zunächst parierte Schuberth mit einer Glanzparade Limmers Volleyschuss. In derselben Minute hätte do Adro den Spielverlauf fast auf den Kopf gestellt, als er nach schönen Körpertäuschungen den Ball aus der Drehung aus ca. 20 Metern an den linken oberen Torwinkel zirkelte.

In der 79. Minute stand den VfR-Anhängern der Torschrei auf den Lippen. Weigel flankte scharf von rechts an die Strafraumgrenze zurück, wo Beszczynski per Kopf auf den linken oberen Torwinkel zielte. Doch ATS-Keeper Schuberth streckte sich und wehrte den Ball ab.

Zwei Minuten später schoss erneut Beszczynski volley knapp am ATS-Gehäuse vorbei.

Als do Adro in der 90. Minute nach einem Laufduell mit Kolb vor der Torauslinie fiel und die Gelbe Karte sah, echauffierte sich Gästetrainer Ohnemüller dermaßen, dass er vom Schiedsrichter von der Bank verwiesen wurde.

Kurz vor Ende der dreiminütigen Nachspielzeit schlug dann Beszczynski zu. Unrühmlicher Höhepunkt der Partie war die Rote Karte, die ATS-Spieler Christian Auner nach Abpfiff erhielt. Der umsichtig leitende Schiedsrichter harmonierte sehr gut mit seinen Assistenten.U.A. VfR Katschenreuth - ATS Kulmbach 1:0 (0:0) VfR Katschenreuth: Neidhart - Kirsch, F. Stübinger, Kolb, Wagner (69. Limmer), Michel, Pistor (62. Ma. Weigel), L. Beszczynski, Weggel, Schubert (81. Marc Dippold), Amon. ATS Kulmbach: Schuberth - Lauterbach, Topal, Walther, Wachter, N. do Adro, Adam, Koch, Böhmer (13. Auner), Buchta (78. Zeidler), Müller. Tor: 1:0 L. Beszczynski (93.). - Schiedsrichter: Zahner (Zapfendorf). - Zuschauer: 300. - Rot: -/Auner (94.).



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren