Kulmbach
Fußball

ATS Kulmbach verpasst einen Punktgewinn nur knapp

Die Rückkehr auf die Trainerbank des ATS Kulmbach endete für Ingo Walther im Nachholspiel der Bezirksliga Ost mit einer 1:2-Niederlage gegen den TSV Mistelbach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der ATS Kulmbach um Nico do Adro (blaues Trikot) musste sich dem TSV Mistelbach mit 1:2 geschlagen geben.  Foto: Monika Limmer
Der ATS Kulmbach um Nico do Adro (blaues Trikot) musste sich dem TSV Mistelbach mit 1:2 geschlagen geben. Foto: Monika Limmer

Dabei war beiden Teams in der Anfangsphase die lange Winterpause deutlich anzumerken. Auf dem gut präparierten Nebenplatz hatten sie Schwierigkeiten, zu einem geordneten Spielaufbau zu finden.

Die erste Torannäherung hatte der ATS durch Nico Do Adro, der einen Freistoß aus aussichtsreicher Position knapp am Gästegehäuse vorbeisetzte. Auf der Gegenseite verfehlte Daniel Heißenstein per Flachschuss das Tor. Kurz darauf touchierte der Ball die Latte des Kulmbacher Gehäuses. Kurz vor dem Pausenpfiff bot sich dem TSV durch Tamino Ansari die beste Chance im ersten Abschnitt: Nach einer sehenswerten Einzelaktion verzog er jedoch knapp.

Robertson trägt Medi Bayreuth zum Sieg

Der ATS war zwar bemüht, aber zu ungefährlich. Angetrieben von Neuzugang Lorenz Röthlingshöfer und Nino Müller fehlten zu oft die zentralen Anspielstationen. So kam Izzet Nacak nach einem Zuspiel etwas zu spät, Do Adros Heber kurz darauf parierte der Gästekeeper. Nach knapp einer Stunde gingen die Gäste in Führung: Andre Sippl vollendete nach einem Gegenstoß zum 0:1.

Der Torschütze und Heißenstein übten sich daraufhin in Chancenwucher. Ein Umstand, der sich für die Gäste beinahe gerächt hätte. Im Nachsetzen erzielte Johannes Adam kurz vor dem Schlusspfiff den Ausgleich für den ATS. Zuvor hatte sich den mittlerweile in Überzahl agierenden Kulmbachern - Kevin Langlois (78.) hatte die Rote Karte gesehen - durch Do Adro eine weitere Chance geboten.

Neudrossenfeld mit Dämpfer im Kampf um Platz 1

Doch das Schlusswort hatten die Gäste: Lukas Mader erzielte in der Nachspielzeit per Kopf das Siegtor für die Mistelbacher und sorgte so für Ernüchterung im Kulmbacher Lager. ATS Kulmbach: Schuberth - Lauterbach (70. Stückrad), Topal, Do Adro, Nacak (58. Hohla), Adam, Röthlingshöfer, Walther, Wachter, Sener, Müller.

TSV Mistelbach: Friedrich - Ansari, Weber, Meinhardt, Krug, Langlois, Frank (46. Ollet), Heißenstein (87. Mader), Ganster (46. Sippl), Olpen, Weber. Tore: 0:1 Sippl (57.), 1:1 Adam (90. + 1), 1:2 Mader (90. +3).

Gelb-Rot: Langlois (78./Mistelbach) - Rot: Sener (90. +3./ATS) - Schiedsrichter: Winkler (Bamberg) - Zuschauer: 210.tg

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren