Kulmbach
Schwimmen

ATS Kulmbach ist viertbestes oberfränkisches Team

Der gastgebende ATS Kulmbach erschwamm bei den oberfränkischen Meisterschaft 46 Gold-, 28 Silber-, und 15 Bronzemedaillen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Finn-Constantin Kleinheinz qualifizierte sich über 100 Meter und 200 Meter Freistil für die bayerische Meisterschaft in Nürnberg.  Foto: K. Weber
Finn-Constantin Kleinheinz qualifizierte sich über 100 Meter und 200 Meter Freistil für die bayerische Meisterschaft in Nürnberg. Foto: K. Weber
Nach einer Pause im vergangenen Jahr fanden die oberfränkischen Jahrgangsmeisterschaften mit Masters-Wertung im Schwimmen in Kulmbach statt. Im Vorjahr fielen die Meisterschaften aus, da sich in Oberfranken kein Freibad mit 50-Meter-Bahn finden ließ, in dem man die Meisterschaften hätte austragen können. 264 Schwimmer aus zwölf Vereinen absolvierten 1312 Starts von 9.30 Uhr bis 20 Uhr. Der gastgebende ATS Kulmbach war mit 33 Schwimmern am Start.

Bei der Vielseitigkeitswertung der Nachwuchsschwimmer siegte Anna Brugger vom ATS Kulmbach (1130 Punkte) überlegen vor Valerie Magda (SV Bayreuth, 879 Punkte) und Annika Hübner (SG Bamberg, 844 Punkte) in der Wertung der Jahrgangsstufe 2007. Bei den Jungen gewann Nicolas Weidner (SG Bamberg, 936 Punkte) knapp vor Finn-Constantin Kleinheinz (ATS Kulmbach, 906 Punkte). Dritter wurde Jonas Zwenzner vom SV Bayreuth (694 Punkte).

Beim Jahrgang 2008 gewann bei den Mädchen Mia Teodorovic (SSG Coburg) vor Annika Bernhuber (SV Hof) und Laura Hübner (SG Bamberg).

Bei den Jungs siegte Noah Heinlein vor Rudi Pötsch (beide SSG Coburg) und Henrik Rausch (SV Hof).


Für "Bayerische" qualifiziert

Die ATS-Schwimmer Anna Brugger und Finn-Constantin Kleinheinz haben sich mit ihren starken Leistungen für die bayerischen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert, die am Wochenende in Nürnberg stattfinden.

In der Jahrgangsstufe 2009 schwammen die zum ersten Mal bei einem Turnier startenden ATS-Sportlerinnen Eva Meisel und Leonie Johne über 50 Meter Rücken auf Platz 2 beziehungsweise 3. Im Jahrgang 2008 nahmen Maya Häublein und Vanessa Burmann an ihren ersten Bezirksmeisterschaften teil. Häublein siegte über 50 Meter und 200 Meter Brust, Burmann holte sich die Goldmedaille über 100 Brust. Insgesamt überzeugten die ATS-Schwimmer mit einer Fülle von persönlichen Bestzeiten.

So erreichte die Kulmbacher Mannschaft Platz 4 im Gesamt-Medaillenspiegel. Davor platzierten sich Sieger SG Bamberg, SSG Coburg (2.) und der SSV Hof auf Rang 3. Insgesamt erwschwammen sich die Gastgeber 46 Gold-, 28 Silber-, und 15 Bronzemedaillen.

Alle Ergebnisse sind auf der Homepage der Schwimmabteilung des ATS Kulmbach zu finden: www.atskulmbach-schwimmen.de. khw


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren