Kulmbach
Basketball

ATS Kulmbach hält Verfolger auf Distanz

Die Kulmbacher Bayernliga-Basketballer schlagen den Dritten Rattelsdorf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Kulmbacher Maximilian Grethe (rechts) gewinnt das Sprungduell mit dem Rattelsdorfer Daniel Ruckdäschel. Foto: Karl Heinz Weber
Der Kulmbacher Maximilian Grethe (rechts) gewinnt das Sprungduell mit dem Rattelsdorfer Daniel Ruckdäschel. Foto: Karl Heinz Weber
+2 Bilder

Die Basketballer des ATS Kulmbach haben Platz 3 in der Bayernliga Nord verteidigt. Das Team von Trainer Christoph Jungbauer feierte einen 86:74-Heimsieg. Nach einer zweiwöchigen Pause gastieren die Kulmbacher am Samstag, 9. März, zum nächsten Spitzenspiel beim Zweiten DJK Mainfranken Schweinfurt, der vier Punkte Vorsprung hat.

Herren-Bayernliga

ATS Kulmbach - SpVgg Rattelsdorf 86:74 (29:19, 12:18, 18:16, 27:21). - Die Gäste aus dem Raum Bamberg sind für ihren körperlich intensiven Spielstil bekannt. Das direkte Duell um Platz 3 begann rasant, wobei die Gäste den besseren Start erwischten und sich in der Offensive treffsicher präsentierten. Dagegen fand der ATS nur schwer seinen Rhythmus. So führten die Rattelsdorfer Mitte des ersten Viertels mit sechs Punkten. Doch dank harter Arbeit am Brett durch Maximilian Grethe schaffte es der ATS immer wieder, zweite Chancen zu generieren. So wurde das Offensivspiel besser, und die Kulmbacher verkürzten den Rückstand.

Ein Schockmoment war der verletzungsbedingte Ausfall von Jakob Krüger. Er musste nach einem unfairen Rempler eines Rattelsdorfers das Feld verletzt verlassen und konnte nicht mehr aufs Feld zurückkehren.

Doch das motivierte die Kulmbacher erst recht, vor allem in der Defensive. So gelangen den Rattelsdorfern in der zweiten Hälfte des ersten Viertels nur noch zwei Punkte. Der ATS ging mit einem 29:19-Vorsprung in den zweiten Abschnitt.

Doch wie so oft in dieser Saison konnte die Mannschaft von Christoph Jungbauer dieses Niveau nicht halten und ließ den Gegner wieder zurück ins Spiel finden. Rattelsdorf verkürzte bis zur Pause auf 41:37.

ATS-Coach Christoph Jungbauer appellierte an sein Team, sich wieder zusammenzureißen. Er hatte die richtigen Worte gefunden, denn die Kulmbacher Basketballer nahmen die körperliche Spielweise der Gäste an, die nun fast durchgehend auf eine intensive Ganzfelddefensive setzten.

Teilweise gelang es dem ATS, sich durch gutes Passspiel dem Druck des Gegners zu entziehen. Entscheidend absetzen konnten sich die Kulmbacher dennoch nicht. Der Vorsprung der Gastgeber vor dem letzten Spielabschnitt betrug nur sechs Punkte (59:53).

Die Partie wurde nun zunehmend hitziger. Auf zwei schnelle Dreier der Gäste antwortete Christian Schuberth mit sieben Punkten in nur einer Minute. Stück für Stück schafften es die Kulmbacher, die aggressiven Rattelsdorfer zu distanzieren. Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein 86:74-Sieg für den ATS Kulmbach.

ATS Kulmbach: M. Grethe (10), N. Jungbauer (10), T. Koths (14/1 Dreier), M. Mallanik (27/2), T. Ondra (3/1), F. Pietsch, Ch. Schuberth (14), Ph. Schulte (8/2).

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren