Kulmbach
Basketball

ATS-Basketballer feiern sechsten Sieg in Serie

Die Basketballer des ATS Kulmbach sind in der Bayernliga nach dem 77:73-Sieg in Rattelsdorf die einzig ungeschlagene Mannschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jakob Krüger (Mitte) erzielte 15 Punkte beim Auswärtssieg in Rattelsdorf.  Foto: Karl Heinz Weber
Jakob Krüger (Mitte) erzielte 15 Punkte beim Auswärtssieg in Rattelsdorf. Foto: Karl Heinz Weber

Spannung und Kampf bis in die Schlussminute: Mit einem 77:73-Sieg in Rattelsdorf bleiben die Basketballer des ATS Kulmbach in der Bayernliga ungeschlagen. Trotz Personalsorgen gelang der Truppe von Trainer Christoph Jungbauer der sechste Sieg in Serie.

Auf drei Stammkräfte (Tim Koths, Heiko Rüger, Phillip Schulte) musste Trainer Christoph Jungbauer am Sonntag gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagene SpVgg Ratteldsorf verzichten. Das Duell wurde von Beginn an mit hoher Intensität geführt. Der ATS startete mit 4:0 Punkten, doch die Einheimischen nahmen auch dank von drei Dreiern in den ersten vier Minuten eine knappe 23:22-Führung mit ins zweite Viertel.

In diesem punkteten die Kulmbacher vermehrt am Brett, dabei war jeder Zähler hart erarbeitet. Besonders die Brüder Jakob und Jonas Fuchs setzten Kulmbachs Ballführende früh unter Druck. Kulmbach hatte defensiv zwar die Distanzschützen besser unter Kontrolle, gab aber viele Rebounds für zweite Chancen ab. Dennoch ging der ATS mit einer knappen 42:38-Führung in die Halbzeit.

Führung wechselt wieder

Nach der Pause startete Rattelsdorf mit einem 7:0-Lauf (45:42). Auch legte die SpVgg im dritten Viertel vier Dreier nach, während Kulmbach durch Christian Schuberth, der sieben der 13 Punkte des ATS in diesem Abschnitt erzielte, vor allem in Korbnähe erfolgreich war.

Dennoch lagen nach 30 Minuten wieder die Gastgeber knapp mit 57:55 in Front.

Auch der Schlussabschnitt war umkämpft. Zwei Minuten vor Schluss lag Ratteldsorf mit 71:67 in Führung. Doch jetzt übernahmen für den ATS in der Offensive Max Grethe und Jakob Krüger. Grethe sicherte sich drei überragende Offensivrebounds, die er und Schuberth in eine 71:73-Führung ummünzten.

Defensiv ließen die Kulmbacher wenig zu, so dass die Gastgeber mit Fouls die Uhr stoppen mussten. Doch mit vier von vier verwandelten Freiwürfen (10/10 gesamt) bewies Jakob Krüger Nervenstärke und stellte nach dem letzten Gegentreffer von Rattelsdorfs bestem Punktesammler, Jakob Fuchs (26 Punkte), den 77:73-Endstand her.

Max Grethe sagte: "Rattelsdorf hat uns 40 Minuten alles abverlangt, doch wir haben es im Team geschafft, die Lücken zu schließen. Und vorne haben wir nachgesetzt, denn der Angriff ist erst zu Ende wenn der Ball durchs Netz geht." Kommendes Wochenende empfängt der ATS in der CVG-halle den Tabellenzehnten TTV Neustadt.

ATS Kulmbach: Felix Pietsch, Tim Ondra, Leon Eilers, Christian Schuberth (23 Punkte) Bartje Krüger (1), Niklas Jungbauer (12) Marcus Mallanik (11/ 1 Dreier), Jakob Krüger (15/1), Maximilian Grethe (10).B.K.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren