Laden...
Marktleugast
Handball

Abstiegskampf spitzt sich für TV Marktleugast zu

Für die Männer und Frauen des TV Marktleugast steht das letzte Heimspiel der Saison an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lena Angermann und der TVM treffen im letzten Heimspiel auf Bamberg. Foto: Monika Limmer
Lena Angermann und der TVM treffen im letzten Heimspiel auf Bamberg. Foto: Monika Limmer

Letztes Saison-Heimspiel für die Bezirksoberliga-Handballerinnen des TV Marktleugast. Am Samstag (18 Uhr) gastiert der HC Bamberg in der Marktleugaster Dreifachturnhalle. Die Marktleugasterinnen wollen sich nach sieben Niederlagen in Serie mit einem Erfolg von den eigenen Zuschauern verabschieden.

Bezirksoberliga. Frauen

TV Marktleugast - HC Bamberg

Die Aufgabe dürfte aber eine schwere werden: Die Bambergerinnen belegen den dritten Platz, während der TVM auf Rang 6 steht. Grund zur Hoffnung gibt aber das Hinspiel, das knapp mit 23:22 an die Marktleugasterinnen ging. Nach dem Sieg gegen Bamberg folgte ein Erfolg gegen Weitramsdorf, doch seitdem ging es bergab.

Fünf Mannschaft in Abstiegsangst

Der TVM hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Tabellenletzten Gefress. In Abstieggefahr befinden sich aber auch Creußen (5.), Bayreuth II (7.) und Weitramsdorf (8.). Für die Leuchertzerinnen heißt es: Punkte müssen her. Und die Voraussetzungen dafür stehen in personeller Hinsicht gut, denn der TVM hat alle Spielerinnen an Bord.

TV Marktleugast: Ehret, Jahreiß, Wenig - Angermann, Dietrich, Goller, Hüller, Lauterbach, Schott, Schambach, Söllner, Wunner

Bezirksklasse Ost, Männer

TV Marktleugast - HSG Fichtelgebirge II

Auch für die Männer steht des TVM steht das letzte Heimspiel der Saison an. Zu Gast am Samstag (20 Uhr) ist die HSG Fichtelgebirge II, die im Hinspiel mit 34:18 deutlich die Oberhand behielt. Dass solche Ergebnisse nur noch wenig taugen, dafür sorgten die Leuchertzer selbst.

Nach der 13:35-Packung in Kulmbach, ging das Rückspiel mit 23:22 an den TVM. Das nährt auch gegen die Landesliga-Reserve der HSG, die auf dem dritten Rang steht, die Hoffnung auf einen Punktgewinn. Für die Marktleugaster geht es darum, Punkte zu holen, um die Saison nicht als Tabellenletzter der Bezirksklasse zu beenden.