Laden...
Marktleugast
Ringen

Zwei Ringer werfen das Handtuch

Das Team des RSC Marktleugast/ Bayreuth verliert zwei Sportler - und den Kampf mit 18:36 gegen Oberölsbach II.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Marktleugaster Routinier Andreas Spatschke (links) schaffte im Halbschwergewicht (bis 98 kg) mit einem Kopfhüftschwung einen sehenswerten Schultersieg.  Foto: Monika Limmer
Der Marktleugaster Routinier Andreas Spatschke (links) schaffte im Halbschwergewicht (bis 98 kg) mit einem Kopfhüftschwung einen sehenswerten Schultersieg. Foto: Monika Limmer
Doppelte Enttäuschung bei der Ringsport-Cooperation (RSC) Marktleugast/Bayreuth. Denn zwei Kämpfer haben die Mannschaft überraschend im Stich gelassen. Die in Bayreuth untergebrachten Asylbewerber Naseri Azizullah, der in der Klasse bis 61 kg in dieser Saison sechs Siege gefeiert hat, sowie Khezir Khusbarov (86 kg) haben nach Beendigung der Vorrunde in der Gruppenliga das Handtuch geworfen. Beide gaben an, dass sie in der Gruppenliga nicht so eine starke Konkurrenz erwartet hätten.

Das übriggebliebene Rumpfteam von Trainer Marco Rüger kassierte zum Rückrundenauftakt gegen die Bayernligareserve des SC Oberölsbach deutliche 18:36-Heimniederlage. Nur fünf Einzelerfolge gingen an die Gastgeber, neun an die Oberpfälzer.

Die RSC kämpfte zumindest aufopferungsvoll vor eigenem Publikum. Musazgi Hagos und Waldemar Scheffel gewannen in der Klasse bis 66 kg beide Duelle vorzeitig. Kontrahent Andreas Böhm war jeweils chancenlos. Routinier Andreas Spatschke schaffte im Halbschwergewicht (98 kg) mit einem Kopfhüftschwung ebenfalls einen sehenswerten Schultersieg über Matthias Stich.
Michail Thomas stand ihm in nichts nach und legte Michael Sittel (86 kg) ebenfalls mit einem Kopfhüftschwung auf beide Schulterblätter. Im Freistilduell feierte Thomas gegen seinen Kontrahenten einen 2:0-Punktsieg. An
sonsten behielten stets die Gäste die Oberhand.

Jugendringer Daniel Sautner verlor beide Kämpfe gegen Leon Müller im Bantamgewicht bis 57 kg. Er hatte den Oberpfälzer zwar in der Brückenlage, konnte Müller jedoch nicht schultern. Ersatzmann Maik Hoffmann (61 kg) wurde von Sebastian Klauss ebenfalls zweimal auf die Matte gelegt. David Sadek (86 kg) konnte trotz eines Gewichtsvorteils von zehn Kilogramm kein Kapital herausschlagen und wurde vom Gästeringer Dominik Redlich mit einem Nackenhebel geschultert. Das gleiche Kunststück schaffte Redlich gegen Johannes Thomas.
Im freien Stil konnte sich Matthias Stich gegen Andreas Spatschke mit einem 15:0-Punktsieg zumindest für die vorherige Schulterniederlage revanchieren. Im unbesetzten Schwergewicht kassierte Matthias Geitner zwei kampflose Siege für Oberölsbach.

Im Kellerduell der Gruppenliga fährt nächsten Samstag die Wettkampfgemeinschaft Marktleugast/Bayreuth zum Schlusslicht nach Feucht. Die bisher noch sieglosen Mittelfranken können jedoch nur mit einer kompletten Riege besiegt werden. Deshalb will die Ringsport-Cooperation mit Patrick Weiß und Sven Keil im Mittelgewicht zwei Verstärkungen rekrutieren.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren