Neudrossenfeld
Bogenschießen

Zwei Neudrossenfelder fahren zur Deutschen Meisterschaft

Seit drei Jahren gibt es eine Bogenabteilung bei der Schützengesellschaft "Die alten Treuen" Neudrossenfeld. Und sie kann bereits beachtliche Erfolge vorweisen. Bei den bayerischen Hallenmeisterschaften in München errang Christina Albrecht den stolzen vierten Platz in der Jugendklasse weiblich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Christina Albrecht und Florian Sebald beim Training. Ihr Übungsleiter Jürgen Küfner (im Hintergrund) gibt die richtigen Tipps.
Christina Albrecht und Florian Sebald beim Training. Ihr Übungsleiter Jürgen Küfner (im Hintergrund) gibt die richtigen Tipps.
Florian Sebald belegte den zehnten Rang in der Schülerklasse A männlich. Beide sind damit für die deutschen Meisterschaften am 8. und 9. März in Winsen an der Luhe bei Hamburg qualifiziert. Die 16-jährige Christina Albrecht aus Neudrossenfeld ist seit knapp drei Jahren aktiv, sehr trainingsfleißig und ein echtes Talent. Sie habe schon mit einem guten Ergebnis gerechnet, erzählt sie während einer Trainingseinheit, denn konstante Leistungen in der Vorbereitung deuteten darauf hin. Doch ihre Anfangsnervosität sei mit verantwortlich dafür gewesen, dass es zu keinem Podestplatz reichte. "Aber ich habe dazugelernt, werde meine Emotionen bei den nächsten Wettbewerben besser in den Griff kriegen", ist sich die Schülerin sicher.

Eine neue persönliche Bestleistung

Florian Sebald aus Mistelgau, 13 Jahre alt, will sich künftig noch weiter vorne platzieren, "ich ziele ja erst seit gut einem Jahr auf die Scheibe, konnte bei den bayerischen Meisterschaften immerhin mit 535 Ringen eine persönliche Bestleistung vorweisen", sagt er. Er fahre gern nach Neudrossenfeld und fühle sich hier wohl, "weil ein gutes Vereinsklima herrscht und auch die Trainingsbedingungen für mich optimal sind", ergänzt er.

Im übrigen seien die beiden Übungsleiter Jürgen Küfner und Daniela Bock Spitze. Den jungen Bogenschützen macht ihr Hobby sichtlich Spaß. Einmal Training in der Woche gehört dazu, im Winter in der Halle und sonst auf der Schießanlage im Freien. Dazu kommen noch Kadertraining und Stellungsübungen daheim, wie sie erzählen. Man müsse schon eine ruhige Hand haben, Konzentration und die richtige Atemtechnik, außerdem Kraft und Ausdauer, erklären die zwei.

Der Verein hat viele Jugendliche gewonnen

Stolz auf seine Schützlinge ist Jürgen Küfner, "wir haben aber auch noch weitere gute Aktive in unseren Reihen". Es habe sich gelohnt, eine Bogenschützen-Abteilung aufzubauen, zieht er Bilanz. Ein Anfang sei gemacht, damit könne der Verein punkten. Durch diese Sparte habe die Schützengesellschaft auch viele Jugendliche und nette Vereinsmitglieder hinzugewonnen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren