Der Kirchleuser Rennfahrer Christopher Haase (25) startete am Wochenende zusammen mit der Schweizerin Rahel Frey (27) beim ADAC GT Masters auf dem Sachsenring. Im ersten Rennen erreichten Haase und Frey mit dem Audi R 8 LMS ultra des Prosperia C. Abt Racing-Teams nur den 14. Platz.

Am Sonntag im zweiten Rennen lief es besser - um nicht mal eine halbe Sekunde verfehlten sie Rang 3. Doch dann die Enttäuschung: Das Team wurde nach Vergehen während einer Gelbphase mit einer Zeitstrafe belegt und verlor den 4. Platz.