Laden...
Stadtsteinach
Leichtathletik

Werfertag in Stadtsteinach: Alt und Jung drehen auf

Eine Reihe starker Ergebnisse gab es beim Leichtathletik-Werfertag in Stadtsteinach. Sowohl ganz junge als auch als auch schon recht betagte Werfer ließen mit viel Elan und den unterschiedlichsten Techniken ihre Kugeln, Disken, Hämmer oder Speere durch die Luft fliegen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Merlin Hummel schleuderte den Hammer auf 41,34 Meter. Foto: Martin Ständner
Merlin Hummel schleuderte den Hammer auf 41,34 Meter. Foto: Martin Ständner
+2 Bilder
Stadtsteinach — So war in den männlichen Schülerklassen nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten dem zwölfjährigen Merlin Hummel (UAC Kulmbach) bei einem gelungenen Hammerwurf von 41,43 Metern der Beifall vieler älterer Sportler sicher. Merlin gewann auch mit dem Diskus.

Laetitia steigert sich enorm

Der 14-jährigen Laetita Burdich (UAC Kulmbach) gelang mit dem 3kg-Hammer eine enorme Steigerung auf feine 44,81 Meter.
Die besten Leistungen in den Jugendklassen gingen aber auf das Konto der Bambergerin Rebecca Zimmer und des Neustadters Dominik Maaß, die beide in Stadtsteinach trainieren.
Rebecca beförderte zunächst die Kugel auf 12,75 Meter, schleuderte dann ihren Hammer über die 50-Meter-Marke (50,70) und legte abschließend eine konstante Diskusserie hin, wobei alle ihrer fünf gültigen Versuche innerhalb eines Meters gemessen wurden (43,81 bis 44,67 Meter).
Dominik Maaß hatte im Hinblick auf die in Kürze stattfinden den Deutschen Jugendmeisterschaften noch einige Trainingseinheiten in den Knochen und begnügte sich diesmal mit 14,31 Metern im Kugelstoßen, 41,94 Metern im Diskuswurf und 61,10 Metern im Hammerwurf.

Vier Mal Gold für den ATS

Der ATS Kulmbach war mit vier Sportlern vertreten und holte vier 1. Plätze. Zwar konnten sich die ATS-Sportler im Hammerwurf gegenüber den Bayerischen Meisterschaften in München bzw. Regensburg nicht steiger. Umso erstaunlich waren die persönlichen Bestleistungen in der Nebendisziplin Kugelstoßen.
Überrascht war ATS-Trainer Walter Opavsky von Hans Stenglein, der nach vierwöchiger Pause (Zehenbruch) mächtig aufdrehte und den Hammer auf die persönliche Bestmarke von 43,78 Meter (Platz 2 ) schleuderte). Besser war nur sein Vereinskollege Raphael Herbst (44,57). Der 15-jährigel Herbst gewann auch das Kugelstoßen der M15 mit 11,51 Metern. Sein Vereinskamerad Wolf Ernst (M16) wuchtete die 5kg-Kugel auf die persönliche Bestmarke von 10,95 Metern, was ihm Platz 2 einbrachte.
Christin Hohberger holte sich mit 39,54 Metern Platz 1 mit dem 4kg-Hammer.

Sport bringt Lebensqualität

So mancher Zuschauer auf der Stadtsteinacher Wurfanlage staunte, zu was einige Sportler in den Seniorenklassen noch in der Lage sind. Etwa der 60-jährige Uwe Heinrich (TSV Zella-Mehlis), der die 6kg-Kugel auf 12,69 Meter beförderte, oder die 66-jährige Eva Nohl(LG Forchheim), die - noch immer blitzschnell im Ring - ihren Hammer knapp hinter die 40-Meter-Marke (39,92 Meter) schleuderte.
81 Jahre ist Werner Erben (TSV Zella-Mehlis) alt. 33,64 Meter mit dem Diskus waren sein bestes und sehr beachtliches Ergebnis.
Schließlich bewies der älteste Teilnehmer, Richard Rzehak (85/SC Preußen Erlangen), dass man sich durch lebenslangen Sport ein gutes Stück Lebensqualität bewahren kann. Rzehak, vielfacher Senioren-Weltmeister und Darsteller im Dokumentarfilm "Herbstgold", warf in Stadtsteinach den Hammer 31,37 Meter weit und haderte mit köstlicher Eigenkritik darüber, dass er damit knapp seinen eigenen deutschen M85-Rekord verfehlte.

Weitere Kulmbacher Ergebnisse

W 12: Hammer: 1. Michelle Konopacki (UAC Kulmbach) 22,73 Meter. - W14: Hammer: 3. Mira Kern (UAC) 21,06 Meter. - W18: Hammer: 5. Silja Knörrer (UAC) 26,21 Meter. - Frauen: Hammer: 2. Anna Büchner (UAC) 41,12 Meter. - M12: Diskus: 1. Merlin Hummel (UAC) 24,93 Meter. - - M18: Hammer: 2. Wolf Ernst (ATS) 45,37 Meter. - Männer: Kugel: 1. Maximillian Bennewitz (UAC) 11,33 Meter. - Diskus: 1. Maximilian Bennewitz 35,18. M.S/W.O.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren