Kulmbach
Fussball-A-Klasse 6 Ku

Untersteinach feiert Derby-Sieg

Die Fortuna beginnt in der ersten Halbzeit stark, geht mit 2:0 in Führung - und muss am Ende noch einmal zittern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Untersteinacher Michael Meißel (l.) versucht, Johannes Philip den Ball abzuluchsen.  Foto: Alexander Muck
Der Untersteinacher Michael Meißel (l.) versucht, Johannes Philip den Ball abzuluchsen. Foto: Alexander Muck
Der SV Fortuna Untersteinach und der TSV Stadtsteinach II lieferten sich in der Fußball-A-Klasse 6 Kulmbach eine intensive Auseinandersetzung. Am Ende behielten die Gastgeber die Oberhand.

TSV Melkendorf -
SG Neuenm./Wirsb. 1:1 (0:0)
Im Spiel des TSV Melkendorf gegen die SG Neuenmarkt/Wirsberg begannen die Gäste zunächst druckvoll gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber. Dem hohen Tempo und den Temperaturen mussten sie aber dann Mitte der ersten Halbzeit Tribut zollen, so dass der TSV immer besser ins Spiel fand. Kurz nach der Halbzeit nutzten die Gäste einen Stellungsfehler in der TSV-Abwehr und gingen mit 1:0 in Führung.
Melkendorf spielte konsequent weiter und glich kurz darauf aus. In der Folge drückte der TSV und hatte zahlreiche hochkarätige Chancen, die aber ungenutzt blieben.
ZS: 25.
- Tore: 0:1 Mühlbauer (50.), 1:1 Berce (53.)

TV Guttenberg -
VfR Neuensorg 3:7 (1:3)
Wenngleich das Ergebnis etwas anderes vermuten lässt, spielten beide Mannschaften lange Zeit auf Augenhöhe. Die Partie begann für die Hausherren allerdings nicht gut: Nach acht Minuten traf Paikrt zur VfR-Führung, sieben Minuten später erhöhte von Schau per Kopf auf 2:0, und dann baute Neuensorg die Führung für die Hausherren durch ein Eigentor aus.
Doch wer jetzt dachte, das Spiel sei gelaufen, sah sich getäuscht. Karger markierte noch vor dem Seitenwechsel das 3:1. Es war ein Spiel mit offenem Visier. Bis zur 79. Minute hatte sich Guttenberg auf 4:3 herangekämpft. Kurz zuvor war Ibrahimi mit Gelb-Rot vom Platz geflogen. Dann verließen den TV die Kräfte. In der Schlussphase trafen Paikrt, Fittner und Maerk zum 7:3-Endstand.
ZS: 45. - Tore: 0:1 Paikrt (8.), 0:2 von Schau (15.), 0:3 ET (20.), 1:3 C. Karger (42.), 2:3 M. Taubald (60.), 2:4 S. Marek (62.), 3:4 P. Hain (79.), 3:5 Paikrt (81.), 3:6 C. Fittner (83.), 3:7 S. Marek (87.)

Fortuna Untersteinach -
TSV Stadtsteinach II 2:1 (2:0)
Der TSV Stadtsteinach II hatte Mühe, die schnellen Untersteinacher unter Kontrolle zu bekommen. Es dauerte nur vier Minuten, da klingelte es bereits zum ersten Mal im Kasten des TSV. Torschütze war Valentin Meißner. Die Fortuna blieb am Ball und spielte weiter munter nach vorne. Für die Bemühungen wurden die Hausherren in der 31. Minute belohnt, als Marek Nykodym auf 2:0 erhöhte. In Durchgang 2 stemmten sich die Stadtsteinacher verbissen gegen die Niederlage. Fünfmal musste der Unparteiische gegen den TSV die Gelbe Karte zücken, M. Heiß sah sogar Gelb-Rot (66.). Beim SV sah nur Kucerka Gelb. Und es wurde noch einmal spannend: Florian Hörteis gelang der Anschlusstreffer (79.). Mehr war für die "Zweite" des TSV Stadtsteinach an diesem Tag allerdings nicht drin.
SR: Sascha Schmalz (Waldstein). - ZS: 80. - Tore: 1:0 V. Meißner (4.), 2:0 M. Nykodym (31.), 2:1 F. Hörteis (79.)

ATS Wartenfels -
SV Hutschdorf 0:3 (0:2)
Denk nutzte in der zehnten Minute einen Abwehrfehler der Wartenfelser eiskalt zur 1:0-Führung für den SV. In der 18. Minute erhöhte SV-Spielertrainer Klaus auf 2:0. Wartenfels versuchte zwar in kämpferischer Hinsicht alles, um zurück ins Spiel zu kommen, doch fehlte im Abschluss das nötige Quäntchen Glück. Die Gäste erspielten sich weiter gute Chancen, nutzten sie aber nicht. Nach dem Seitenwechsel konnten die Platzherren das Spiel zwar ausgeglichener gestalten, aber etwas Zählbares sprang nichts heraus. Markus Denk setzte in der 85. Minute den Schlusspunkt zum 3:0.
SR: Karl-Heinz Zink (Bad Berneck). - ZS: 60. - Tore: 0:1 Denk (10.), 0:2 Klaus (18.), 0:3 Denk (85.)

FC Ludwigschorgast -
BSC Kulmbach 2:2 (0:0)
Lange Zeit war die Kerwapartie eher ein Sommerkick als ein Spitzenspiel. Mehr als eine Kopfballchance durch Gutgesell sprang in der ersten Halbzeit nicht heraus. Der FC spielte meist feldüberlegen, zeigte sich aber vor dem Gästetor zu harmlos. Gleich nach der Pause vergab Graf die bis dahin beste Möglichkeit für die Platzherren. Besser machte es sein Mannschaftskamerad Sader. Mit einem raffinierten Freistoßtor besorgte er das 1:0. Parallel verlief der 1:1-Ausgleich durch Ingo Braunersreuther. Eine weite Vorlage nutzten die Kulmbacher zum Führungstreffer. Der agile Gutgesell köpfte den Ball über den herauslaufenden Torhüter Hohner und brauchte nur noch einzuschieben. Nur vier Minuten später verwandelte Limmer einen Eckball per Kopf zum 2.2.
SR: Niedens (Saas Bayreuth). - ZS: 110. - Tore: 1:0 Sader (65.), 1:1 Braunersreuther (69.), 1:2 Gutgesell (80.), 2:2 Limmer (84.)

SpVgg Wonsees -
ASV Marktschorgast 1:1 (1:1)
Die SpVgg Wonsees ging per Foulelfmeter früh in Führung. Torschütze war Stefan Heinze in der vierten Minute. Noch vor der Halbzeitpause glich Matthias Dames für den ASV aus. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel ruppiger. Acht Gelbe Karten zückte der Schiedsrichter, der Marktschorgaster Beithner sah in der 82. Minute sogar Gelb-Rot. Während es Karten regnete, blieben Tore aus. Es blieb beim 1:1.
SR: Horea Benning (Lisberg). - ZS: 90. - Tore: 1:0 S. Heinze (4./FE), 1:1 M. Dames (26.)

Vatanspor Kulmb. -
FC Schwarzach 3:2 (0:0)
Beide Mannschaften neutralisierten sich in der ersten Hälfte vor 35 Zuschauern, doch nach der Pause wurde es spannend. Schmidt brachte Schwarzach in Führung, Erkol glich aus, Karaoglan traf zur erneuten FCS-Führung und wieder glich Erkol aus - diesmal per Foulelfmeter. In der letzten Minute machte Tahsin Korkmaz für Vatanspor alles klar.
SR: Frank Tragelehn (Rothenkirchen). - ZS: 35. - Tore: 0:1 D. Schmidt (59.), 1:1 H. Erkol (62.), 1:2 H. Karaoglan (65.), 2:2 H. Erkol (81./FE), 3:2 T. Korkmaz (90.). - Gelb-Rot: Karaoglan (90.)
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren