Laden...
Neudrossenfeld
Interview

TSV Neudrossenfeld freut sich auf attraktive Gegner

Die Enttäuschung nach dem Abstieg war bei den Neudrossenfeldern riesengroß. Nur langsam weicht sie der Vorfreude auf die Landesliga-Saison. Denn dafür, das sagt Vorsitzender Gerald Weinrich im Interview, ist die Mannschaft bestens gerüstet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Trainer Detlef Hugel (l.) verfügt über einen starken Kader - und könnte mit seinem Team in der Landesliga eine gute Rolle spielen. Foto: A. Muck
Trainer Detlef Hugel (l.) verfügt über einen starken Kader - und könnte mit seinem Team in der Landesliga eine gute Rolle spielen. Foto: A. Muck
So richtig verdaut hat Gerald Weinrich, Vorsitzender des TSV Neudrossenfeld, den Abstieg der ersten Mannschaft aus der Fußball-Bayernliga noch nicht - auch wenn er damit gerechnet hatte. Trotzdem ist er optimistisch, denn er und der Verein hatten sich frühzeitig auf alle Eventualitäten vorbereitet.

Wie haben Sie die vergangenen Wochen erlebt?
Gerald Weinrich: Es war ja schon seit längerer Zeit klar, dass wir in die Relegation gehen müssen. Und wir waren nicht der festen Überzeugung, dass wir da ohne Weiteres durchmarschieren. Nachdem es nur drei von zwölf Mannschaften schaffen, mussten wir davon ausgehen, dass wir absteigen werden. Insofern traf uns das nicht aus heiterem Himmel. Trotz allem war die Enttäuschung bei mir wie auch bei allen anderen riesengroß. Wir haben aber frühzeitig für die Landesliga geplant, damit wir für den Fall der Fälle gerüstet sind.
Wenn wir mit Spielern verlängert haben, dann für beide Ligen. Und es ist nun einmal so, dass man in der Bayernliga schon Geld braucht, um erfolgreich zu sein. Für uns sollte die Bayernliga aber ein sportliche Abenteuer werden, kein finanzielles.

Wie ist die Stimmung in der Mannschaft nach dieser Saison?
Das Team war natürlich total enttäuscht - vor allem der Trainer. So habe ich Detlef Hugel noch nie gesehen. Er war völlig am Boden zerstört. Er hat bis zum Schluss daran geglaubt, dass es doch noch mit dem Klassenerhalt klappt. Klar, das wäre ein sportlicher Traum gewesen - wenn auch nicht lange. Denn auf die Dauer können wir nicht mit den Mannschaften in der Bayernliga mithalten. Die Teams aus größeren Städten haben besseres Potenzial, vor allem finanziell. Das haben wir von Anfang an gewusst. Dass es jetzt nur ein Jahr für uns war, ist natürlich schade.

Droht die Mannschaft nach dem Abstieg auseinanderzubrechen?
Nein, das Gros der Mannschaft bleibt. Es gibt natürlich ein paar Abgänge, vor allem studienbedingt. Aber das ist nichts Ungewöhnliches. Wir haben auch schon einige Neuzugänge. Derzeit umfasst das Team etwa 19 Spieler, wir werden uns in der Breite noch ein bisschen besser aufstellen müssen. Das ist eine Lehre aus dieser Saison, uns hat oft die Quantität gefehlt. Denn wenn man einmal fünf oder sechs Verletzte hat, dann wird es schon dünn. Darunter hatte die vor allem die zweite Mannschaft zu leiden. Die besten Spieler haben oft in der "Ersten" ausgeholfen, wodurch der Bezirksliga-Kader doch oft geschwächt war. Gut ist, dass unsere beiden Teams so eng beieinander liegen. Das ist attraktiv für junge Spieler, die zu uns kommen. Auch wenn sie nicht gleich in der ersten Mannschaft spielen, laufen sie mit der "Zweiten" in der Bezirksliga und nicht etwa in der A-Klasse auf.

Ist der direkte Wiederaufstieg ein Thema?
Nein, das kann nicht unser Ziel sein. Es geht jetzt darum, sich zu stabilisieren. Die DJK Don Bosco Bamberg hat das ja vorgemacht. Mit unserem Kader werden wir auf jeden Fall nicht nach unten durchgereicht - dafür sind wir einfach zu stark. Wir wollen definitiv im oberen Drittel der Tabelle mitspielen. Ich denke Platz 5 bis 7 ist ein realistisches Ziel für die kommende Spielzeit. In ein bis zwei Jahren kann man dann darüber nachdenken, noch einmal anzugreifen. Jetzt freuen wir uns erst einmal auf Gegner, die regional besser zu uns passen - und auf mehr Erfolg. Denn man hat schon gemerkt, wenn man oft zu Hause verliert, dann lässt auch das Zuschauerinteresse mehr und mehr nach.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren