Neudrossenfeld
Fußball-Landesliga Nordost

TSV Neudrossenfeld: Stefan Kolbs Debüt muss warten

Stefan Kolb ist der nächste hochkarätige Neuzugang des TSV Neudrossenfeld. Im Duell mit dem Zweiten Quelle Fürth ist er noch nicht dabei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stefan Kolb ist inzwischen der zehnten Spieler der SpVgg Bayreuth, der im Sommer zum TSV Neudrossenfeld gewechselt ist. Der 25-jährige Stürmer ist allerdings derzeit noch verletzt. Foto: Peter Mularczyk
Stefan Kolb ist inzwischen der zehnten Spieler der SpVgg Bayreuth, der im Sommer zum TSV Neudrossenfeld gewechselt ist. Der 25-jährige Stürmer ist allerdings derzeit noch verletzt. Foto: Peter Mularczyk
Spitzenspiel beim TSV Neudrossenfeld: Am Samstag um 17 Uhr kommt der Tabellenzweite SG Quelle Fürth, der nach sechs Partien schon sechs Zähler Vorsprung auf die ebenfalls ambitionierten Neudrossenfelder hat. Diese wollen nach dem torlosen Remis in Röslau endlich wieder einmal ein gutes Heimspiel abliefern und sich mit einem Dreier näher an die Top-Teams heranschieben.

TSV-Coach Werner Thomas weilte in dieser Woche mit seiner Familie für ein paar Tage im Urlaub und wurde von Co-Trainer Sebastian Brand vertreten. Der war mit der Trainingsleistung zufrieden: "Es hat sich der Eindruck bestätigt, den ich schon die ganze Zeit von der Mannschaft habe: Die Einstellung stimmt, aber das Problem war bisher, dass die Leistung, die die Spieler im Training zeigen, nicht auf das Spiel übertragen wurden. Ich hoffe, dass das jetzt endlich gegen Quelle Fürth klappt."

Das 0:0 beim FC Vorwärts Röslau wurde am Ende "teuer bezahlt", denn mit TSV-Kapitän Steffen Taubenreuther erhielt nach Hofmann ein weiterer TSV-Akteur die Rote Karte. Taubenreuther wird aller Voraussicht nach für zwei Spiele gesperrt. Hinzu kommt, dass sich Kevin König eine Zerrung eingehandelt hat. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter dem Einsatz von Frank Zapf.

Die SG Quelle Fürth stuft Sebastian Brand als starke Mannschaft ein: "Sie stehen nicht zu Unrecht an zweiter Stelle. Über unsere mannschaftliche Geschlossenheit sollten wir aber in der Lage sein, Fürth zu Hause zu besiegen."


"Stefan hilft uns immens weiter"

Mit Stefan Kolb hat sich in der Woche ein weiterer Spieler des Regionalligisten SpVgg Bayreuth angeschlossen. Der 25-jährige Offensivspieler, der 2012 von der SpVgg Greuther Fürth zurückgekehrt war, hat bei den Altstädtern um eine Vertragsauflösung gebeten, nachdem er zuletzt nur noch wenig Einsatzzeit bekam. TSV-Abteilungsleiter Thorsten Schirmer sagt: "Wir haben immer gesagt, dass wir für die Offensive noch einen Spieler suchen. Nun sind wir froh, doch noch fündig geworden zu sein. Stefan hilft uns immens weiter."
Stefan Kolbs Debüt im TSV-Trikot muss aber noch warten, denn er ist derzeit verletzt und wird erst in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen.

TSV Neudrossenfeld am Samstag um 17 Uhr gegen SG Quelle Fürth (Aufgebot): Grüner, Reuther - Ascherl, Bargenda, Buskies, Diwersi, Gareis, D. Hacker, Brand, Laemmert, Lattermann, Piga, Pötzinger, Zapf (?), Hofmann; Treffpunkt 15.30 Uhr. - Es fehlen: Hilla, Sahr, Wontora, Topal (alle Urlaub), Ehlert, Kellner, L. Hofmann, König (alle verletzt), Taubenreuther (Rotsperre).


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren