Kulmbach

TSV-Herren bezwingen Mainleus

Die Melkendorfer Tennis-Cracks um Routinier Michael Küfner schicken den TSC mit einer 6:15-Pleite nach Hause.
Artikel drucken Artikel einbetten
Michael Küfner zeigte sich gegen den TSC Mainleus in Topform.  Foto: Monika Limmer
Michael Küfner zeigte sich gegen den TSC Mainleus in Topform. Foto: Monika Limmer
Die Tennis-Damen des TSV Melkendorf gewinnen ihr fünftes Bezirksklasse-Spiel in Folge. Gegen den TC Grün-Weiß Steinwiesen behielten sie mit 14:7 die Oberhand und haben weiterhin eine weiße Weste. Der TC Marktrodach ist den TSV-Damen auf den Fersen und gastiert zum alles entscheidenden Spiel um die Meisterschaft am 10. Juli in Melkendorf.
Die ersten Herren hatten zum Nachbarschaftsderby den TSC Mainleus zu Gast. Dieses Spiel gewannen die TSVler deutlich mit 15:6 und verbesserten sich dadurch auf den vierten Tabellenplatz der Bezirksklasse 2.


Damen-Bezirksklasse 1

TC Grün-Weiß Steinwiesen - TSV Melkendorf 7:14. - Die Gastgeberinnen hatten gegen den Tabellenführer keine Chance. Angeführt von Punktegarantin Eva Völkl erspielten sich die TSVlerinnen in den Einzeln einen 8:4-Vorsprung. Nur Katharina Kirsch und Marie Pringal mussten sich nach hartem Kampf jeweils im Match-Tiebreak geschlagen geben. Den Gästen gelang es in den Doppeln, durch zwei Erfolge von Eva Völkl/Paula Isert und Nina Hoffmann/Sabine Hager das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Steinwiesen gelang mit dem Sieg im "Zweier"-Doppel nur noch Ergebniskosmetik.
Ergebnisse: Beierkuhnlein - Völkl 3:6, 1:6; Klinger - Hoffmann 3:6, 3:6; Michel - Kirsch 1:6, 6:1, 10:8; Hoderlein - Isert 1:6, 0:6; Manzer - Pringal 2:6, 7:5, 11:9; Rüger - Hager 1:6, 1:6; Klinger/Michel - Völkl/Isert 2:6, 2:6; Beierkuhnlein/ Rüger - Kirsch/Pringal 6:1, 6:2; Hoderlein/Manzer - Hoffmann/Hager 3:6, 2:6


Herren-Bezirksklasse 2

TSV Melkendorf - TSC Mainleus 15:6. - Der Sieg war nicht so eindeutig, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Den Grundstein zu diesem Erfolg legten die motivierten TSVler schon in den Einzeln. Von Routinier Michael Küfner bis zur Nummer 6, Robert Stoll, gewannen alle Melkendorfer ihre Spiele. Die Mainleuser zwangen in zwei Spielen die Gastgeber in den Match-Tiebreak, um dann aber ohne Zähler dazustehen. Da der Gesamtsieg der Gastgeber bereits feststand, ließen sie die Doppel lockerer angehen. So holten die Gäste noch sechs Zähler.
Ergebnisse: Michael Küfner - Pöpperl 6:0, 6:0; Jahreis - Suppelt 7:6, 6:1; Orfanopoulos - Lindner 6:4, 3:6, 10:8; Lukas Küfner - Wagner 4:6, 6:0, 10:7; Sahr - Nobbe (w.o.) 6:0, 3:0; Robert Stoll - Heierth 6:2, 6:0; Orfanopoulos/Lukas Küfner - Pöpperl/Wagner 6:4, 5:7, 4:10; Jahreis/Sahr - Suppelt/Lindner 0:6, 2:6; Robert Stoll/Hannes Stoll - Nobbe/Heierth 6:3, 7:5


Herren-40-Bezirksliga

TSV Melkendorf - TC Hallstadt 18:3. - Die Gäste hatten Pech, denn ihre Nummer 1, Jürgen Friedmann, verletzte sich und fiel aus. Dadurch hatten die Melkendorfer schon fünf Punkte auf ihrem Konto. Zehn weitere sammelten sie in fünf Einzeln. Damit stand der Sieg der Gastgeber fest.
Ergebnisse: Michael Küfner - Friedmann (w.o.); Andreas Küfner - Mark 6:3, 6:2; Isert - Rodenbusch 6:1, 5:7, 10:6; Weber - Holzenleuchter 6:1, 6:1; Niebuhr - Ostermann 6:0, 6:0; Sahr - Koch 6:3, 6:0; Andreas Küfner/Isert - Friedmann/Holzenleuchter (w.o.); Weber/Niebuhr - Mark/Rodenbusch 4:6, 5:7; Zimmermann/Sahr - Ostermann/Koch 6:2, 6:7, 10:3
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren