Nach der zweiten Saisonniederlage liegt der TSV auf Rang 7 der Tabelle der Fußball-Landesliga Nordost.
Gerade in der Phase, als die Gastgeber endlich auch im Mittelfeld mehr Ballbesitz hatten und Friesen sich zahlreicher Angriffe erwehren musste, folgte die kalte Dusche. Der eingewechselte Lindner flankte von rechts an den Pfosten, der Ball sprang zu Schubart und der vollendete eiskalt.
Das 0:2 resultierte aus einem Konter in den Schlusssekunden, als die heimische Abwehr aufgerückt war. Insgesamt ein technisch auf gutem Niveau stehendes Spiel, das auch umgekehrt hätte enden können. Aber die Frankenwälder mit ihren wenigen Möglichkeiten agierten eben effektiver, haben eben einen Lauf (vier Siege in Folge).


TSV Neudrossenfeld -
SV Friesen 0:2 (0:0)
TSV Neudrossenfeld: M. Küfner - Bayer, Hilla, Taubenreuther, Lattermann (79. Konradi), Diwersi, Paretyka, H. Küfner, Rau (75. Widmaier), Sudol, Pajonk.
SV Friesen: Mayer - Zwosta, Roger, Meyer, Fugmann, Schubart, Hurec (90. Fröba), Koch, Hofmann, Müller, Dalke (73. Lindner).
Tore: 0:1, 0:2 Schubart (78., 92.). - Schiedsrichter: Steigerwald (Gräfendorf). - Zuschauer: 220.