Kasendorf
Fussball-Landesliga Nordost

Mallik verhindert Kasendorfer Heimsieg

Der SSV Kasendorf kann 1:0-Führung nicht über die Zeit retten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Selbitzer Thomas Mallik (verdeckt) kommt hier gegen den Kasendorfer Michael Fuchs zu spät. Foto: Alexander Muck
Der Selbitzer Thomas Mallik (verdeckt) kommt hier gegen den Kasendorfer Michael Fuchs zu spät. Foto: Alexander Muck
Den zahlreichen Zuschauern wurde in der Fußball-Landesliga-Partie zwischen dem SSV Kasendorf und der SpVgg Selbitz eine eher ereignisarme erste Spielhälfte geboten. Für die Gastgeber gab lediglich Matthias Pistor einen Torschuss ab, nachdem sein Bruder ihn in Szene gesetzt hatte. Die Gäste aus Selbitz fielen mit zwei durchaus gefährlichen Kopfballmöglichkeiten auf. Jedoch konnte SSV-Schlussmann Sebastian Eck den ersten von Sebastian Schott entschärfen, und beim zweiten zielte Maximilian Lang, nach Eckball von Kevin Winter, nicht gut genug und verfehlte das Tor knapp.


Zwei Treffer in Durchgang 2

Auch Spielabschnitt 2 wurde nicht viel besser - immerhin fielen nun aber Tore. Zunächst hatte Matthias Pistor kurz nach Wiederanpfiff bei einer Ecke von Schorn eine gute Kopfballgelegenheit, jedoch flog der Ball auf die Latte und dann ins Aus. Bei den Gästen hätte Damrot mehr aus seiner Chance machen können, nachdem Winter ihn gut bedient hatte.
In der 65. Minute fiel dann die Führung für die Einheimischen. Michael Fuchs, der wieder im rechten Mittelfeld aktiv war, konnte hier aus einer zentralen Position einen satten Schuss in das rechte Eck des Tores platzieren und ließ dabei dem Gästetorwart keine Chance.


SpVgg gleicht aus

Lange hielt die Führung allerdings nicht, da Verteidiger Mallik, der heute SSV-Stürmer Andreas Pistor kaum Raum zum Atmen ließ, einen Ball aus abseitsverdächtiger Position in das Tor der Kasendorfer beförderte. Schon beim Freistoß von Winter stand wohl die erste Anspielstation am langen Pfosten im Abseits. Von dort landete der Ball eben bei Mallik, der sich wiederum zumindest in stark abseitsverdächtiger Position befand.
In der Folge gab die Partie nicht mehr viel her, und so war nur die Gelb-Rote Karte gegen Schorn aufseiten der Gastgeber noch nennenswert, da die letzten zwei Minuten so nun noch in Unterzahl über die Bühne gebracht werden mussten, um zumindest den einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg zu sichern.
Das Schiedsrichter-Gespann hatte die Partie überwiegend im Griff, obwohl es bei einer entscheidenden Situation wohl nicht richtig lag.


SSV Kasendorf -
SpVgg Selbitz 1:1 (0:0)
SSV Kasendorf: Eck - Ellner, Wirth, Taschner, Grasgruber, Dippold, Geldner, Fuchs (90. M. Stübinger), M. Pistor (78. Hollfelder), Schorn, A. Pistor (83. S. Hösch)
SpVgg Selbitz: Möschwitzer - Gezer (73. Bächer), Mallik, Schuberth, Damrot (64. Elbl), Schott, Winter, Edelmann, Lang, Cavelius (83. Redondo), Hübler
Tore: 1:0 Fuchs (65.), 1:1 Mallik (72.). - Gelb-Rote Karte: Schorn (90.). - Zuschauer: 270. - Schiedsrichter: Kevin Rösch (Laubendorf)
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren