Stadtsteinach

Läufer spenden für Flüchtlinge

Ein kleines Jubiläum feierte die SGB Stadtsteinach. Denn zum 10. Mal fand der Hainberglauf statt, bei dem der Benefizgedanke im Vordergrund steht. 31 Starter stellten sich dem Berglauf über 4,2 Kilometer und 270 Höhenmeter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Kulmbacher Patrick Pirhala (vorne) gewann den Hainberglauf knapp vor Vorjahressieger Stephan Bayer (hinten). Foto: privat
Der Kulmbacher Patrick Pirhala (vorne) gewann den Hainberglauf knapp vor Vorjahressieger Stephan Bayer (hinten). Foto: privat
+1 Bild
Bei dem Lauf wird neben dem sportlichen auch der soziale Aspekt verfolgt. Statt Teilnehmergebühren zu kassieren, bittet die SGB die Läufer um Spenden. So konnte SGB-Vorsitzender Oliver Hempfling der Neuenmarkter Bürger-Initiative für Asylbewerber einen Betrag von 300 Euro übergeben. Hempfling betonte, wie wichtig für die Betreuungsarbeit der Ausländer das bürgerschaftliche Engagement ist. Der SGB-Vorsitzende dankte auch seinen Vereinskollegen, die den Hainberglauf wieder souverän abwickelten.
SGB-Sportwart Harald Schricker, der die Siegerehrung durchführte, lobte vor allem den Zustand der Laufstrecke, die von der Staatlichen Forstverwaltung saniert wurde.

Pirhala knapp vor Bayer

Bei den Männern siegte der Kulmbacher Patrick Pirhala mit einer Zeit von 19:41 Minuten. Er bezwang dabei nur knapp den Vorjahressieger Stephan Bayer vom Rennsteiglaufverein.
Anke Härtl vom TV Coburg war mit 22:50 Minuten einmal mehr die schnellste Läuferin.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren