Laden...
Kasendorf
Sportkegeln

Kasendorf verpatzt den Auftakt

Der SKC Kasendorf hat einen Fehlstart in die neue Saison der Sportkegler-Landesliga Nord hingelegt. Der amtierende Vizemeister unterlag auf heimischen Bahnen im "Goldenen Anker" dem Baur-SV Burgkunstadt mit 2:6.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ivan Zaloudik (rechts) brachte im Startpaar gegen den Burgkunstadter Sebastian Kestel (links) die Kasendorfer in Führung. Am Ende konnte aber nur noch ein weiterer seiner Mannschaftskameraden punkten. Foto: Monika Limmer
Ivan Zaloudik (rechts) brachte im Startpaar gegen den Burgkunstadter Sebastian Kestel (links) die Kasendorfer in Führung. Am Ende konnte aber nur noch ein weiterer seiner Mannschaftskameraden punkten. Foto: Monika Limmer
Kasendorf — Die Burgkunstadter siegten auch ohne Johannes Partheymüller, der sich einen Tag zuvor beim Fußballspielen schwer verletzte und mindestens zwei Monate ausfällt.
Der Burgkunstadter Derby-Sieg war aber hochverdient, lag doch der Baur-SV in allen Teilergebnissen vorne: Gesamt 3200:3125 Holz, Volle 2115:2063, Abräumen 1085:1062.

SKC Kasendorf - Baur-SV Burgkunstadt 2:6 (2:4, 3125:3200). - Nachdem die Aufstellung der Gastgeber bekannt war, gab Baur-Mannschaftsführer Peter Zapf die Devise aus: vorne einen Punkt holen, in der Mitte beide und am Schluss wieder einen. Und damit lag er genau richtig.

Der Burgkunstadter Sebastian Kestel ging angeschlagen ins Spiel und verlor gegen Ivan Zaloudik mit 1:3.

Ein spannendes Duell lieferte der Kasendorfer Rehanek mit Harald Zapf. Nach vier Durchgängen hieß es 2:2.
Doch dank der mehr erzielten Holz (529:516) sicherte der Routinier den Punkt für die Gäste.
Einen Sahnetag erwischte Patrick Kalb und ließ dem Kasendorfer David Branis beim 4:0-Sieg keine Chance.

Dramatisch verlief dagegen das Spiel von Peter Zapf gegen David Balzer. Er lag nach zwei Bahnen schon mit 0:2 Sätzen hinten, um am Ende auszugleichen und dank der besseren Holzzahl einen Mannschaftspunkt zu sichern.
Der stärkste Kasendorfer, Ivan Bosko, vekürzte gegen Dieter Kestel auf 2:3. Doch Peter Thyroff, der gleich die ersten beiden Bahnen gewinnen konnte, machte mit dem 3:1 gegen Radek Dvorak alles klar für die Burgkunstadter.
tc
 Ivan Zaloudik - Sebastian Kestel 1:0 (3:1 Sätze/519:515 Holz); Pavel Rehanek - Harald Zapf 0:1 (2:2/516:529); David Branis - Patrick Kalb 0:1 (0:4/505:566); David Balzer - Peter Zapf 0:1 (2:2/522:540); Radek Dvorak - Peter Thyroff 0:1 (1:3/496:521); Ivan Bosko - Dieter Kestel 1:0 (4:0/567:529).
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren