Kasendorf
Sportkegeln

Kasendorf stürzt Spitzenreiter

Der SKC Kasendorf hat im Spitzenspiel der Kegler-Landesliga bringt dem neuen Bahnrekord von 5589 Holz dem bisherigen Spitzenreiter TSV Großbardorf eine Niederlage zugefügt. Die Mannschaft rückt auf Tabellenplatz 2 vor und wahrt damit ihre Titelchance.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der SKC Kasendorf gewann mit neuem Bahnrekord. Rudolf Podhola trug mit 940 Holz zum klaren Sieg gegen Großbardorf bei. Foto: Monika Limmer/Archiv
Der SKC Kasendorf gewann mit neuem Bahnrekord. Rudolf Podhola trug mit 940 Holz zum klaren Sieg gegen Großbardorf bei. Foto: Monika Limmer/Archiv
Im Spitzenspiel der Sportkegler-Landesliga hat der SKC Kasendorf dem bisherigen Tabellenführer TSV Großbardorf eine Niederlage zugefügt. Das Team stieß mit einem überragenden neuen Bahnrekord die Großbardorfer von der Spitze. Mit 5589:5374 Holz stellte der SKC nach über 15 Jahren eine neue Bestmarke im "Goldenen Anker" auf. Die alte lag bei 5492 Holz. Die Hausherren wahrten damit auch ihre Titelchance.
Kasendorf kontrollierte die Partie von Beginn an. Mit Radek Dvorak (915) und Rudolf Podhola (940) wurde ein 29-Holz-Vorsprung herausgespielt. Ivan Zaloudik (951) und David Balzer (889) legten nach und vergrößerten die Führung auf 99 Zähler. Die routinierte Schlusspaarung mit Ivan Bosko (929) und Zdenek Kovatsch (965) machten den Sack zu.

Gegner wird deklassiert

Obwohl die Großbardorfer mit 5374 das seit langem beste Ergebnis einer Gastmannschaft spielten, wurden sie mit 215 Holz Differenz deklassiert. Fünf gewonnene Durchgänge sprechen eine klare Sprache. Mit diesem Erfolg rutscht Kasendorf (10:4) auf Rang 2 vor. Es führt der SKC Floß, der bald in Kasendorf antreten muss. Nächste Woche ist der SKC spielfrei.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren