Das 1:0 in der 2. Minute schockte die Metzdorfer nachhaltig. Sie konnten sich am Ende bei der Unkonzentriertheit der Mistelbacher Angreifer bedanken, dass es bei lediglich fünf Gegentreffern blieb.
Überragender TSV-Akteur war Tobias Littig, der an vier Treffern beteiligt war. Die enttäuschenden Bierstädter fielen nach dem fünften Gegentreffer lediglich noch durch diverse Ruppigkeiten auf.


TSV Mistelbach -
VfB Kulmbach 5:0 (3:0)
TSV Mistelbach: Seeger - M. Weber, D. Weber, Baumgärtner, Parchent - Fiedler, Ansari (70. Pietzonka), Herrmann, Hübner - Littig (85. Roß), Mader.
VfB: Schütz - Müller, Schlick, Wohlharn (25. Wohlfart), Hamacher (70. Kodisch), Böhmer, Tschirschke, Waljaew (53. Holhut), Münch, Wachter, Weigel.
Tore: 1:0 Mader (2.), 2:0 Littig (39.), 3:0 Fiedler (41.), 4:0 Mader (51.), 5:0 Hübner (73.). - SR: Demel (Küps). - Zuschauer: 120. - Rot: -/Wohlfart (71.).