Laden...
Kulmbach
Fußball-Bezirksliga Ost

Der ATS verliert auch seine Heimpremiere

Zweites Spiel, zweite Saisonniederlage für den Aufsteiger ATS Kulmbach in der Bezirksliga Ost. Der FC Steinbach-Dürrenwaid entführte am Samstag nicht unverdient mit 4:2 alle drei Punkte aus dem ATS-Stadion in Weiher.
Artikel drucken Artikel einbetten
Florian Böhmer (links) gegen de Jesus Sabino. Fotos: Alexander Muck
Florian Böhmer (links) gegen de Jesus Sabino. Fotos: Alexander Muck
+7 Bilder
von unserem Mitarbeiter 
Peter SChwarzmeier

Kulmbach — Die Gäste zeigten sich von Beginn an entschlossen und selbstbewusst. Ehe die Platzherren sich versahen, waren die Gäste mehrfach gefährlich vor ihrem Tor aufgetaucht. Dabei machte die Abwehr der Kulmbacher nicht immer einen sicheren Eindruck.
Der FC ließ den den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen, während der ATS zu diesem Zeitpunkt keinerlei Zugriff auf das Spiel fand.
Die erste Möglichkeit bot sich Adam erst nach 15 Minuten, er schoss jedoch aus halbrechter Position weit über das Gästetor.
Danach fanden die Bierstädter etwas besser in die Begegnung. Zwingende Aktionen in der Offensive blieben jedoch weiterhin Mangelware.
Im Gegenzug musste ATS Keeper Pohl sein ganzes Können aufbieten, als der schön freigespielte FC-Spieler Klein an der Strafraumgrenze freistehend zum Abschluss kam.
In der 19.
Minute dann der zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer für die Gäste. Der Kulmbacher Torhüter Pohl konnte einen Flachschuss auf das lange Eck nur abprallen lassen. Gästespieler Klein war zur Stelle und staubte unbedrängt zum 0:1 ab.
Mit einer schönen Einzelleistung gelang den Platzherren in der 26. Minute der Ausgleich. Böhmer kam nach Pass von Yalcinkaya aus 20 Metern Torentfernung zum Schuss und vollendete unhaltbar ins lange Eck zum vielumjubelten 1:1. Die Freude währte jedoch nur kurz, denn bereits im direkten Gegenzug gelang FC-Spieler J. Lang der erneute Führungstreffer.
Die Platzherren hatten weiterhin große Probleme gegen eine kompakt und ballsicher agierende Gästeelf ins Spiel zu kommen. Dennoch gelang dem auffälligsten ATS-Akteur an diesem Tag, Florian Böhmer, noch vor dem Pausenpfiff durch einen überlegten Schlenzer über den Torhüter hinweg der erneute Ausgleich (36.).
Mit Beginn der zweiten Halbzeit stand Steinbach-Dürrenwaid etwas defensiver, blieb jedoch mit seinem schnellen Umschaltspiel in der Vorwärtsbewegung stets brandgefährlich.
Der Knackpunkt in diesem Spiel war eine Situation in der 54. Minute. ATS-Abwehrspieler Horn verlor einen Zweikampf im eigenen Strafraum und konnte nur noch durch Foul klären. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lawall zum 2:3.
Den Schlusspunkt setzte erneu Lawall in der 67. Minute, als er unbedrängt zur 2:3 einschoss.
Man darf den Platzherren zu Gute halten, dass sie nichts unversucht ließen, erneut heran zukommen. Der ATS erarbeitete sich teils beste Einschusschancen, scheiterte jedoch stets am aufmerksamen Gästetorwart oder am eigenen Unvermögen.


ATS Kulmbach - FC Steinbach-
Dürrenwaid 2:4 (2:2)
ATS Kulmbach: Pohl - Werther, Letonja (70. Buchta), Stübinger, Günther, Adam, Auner, Horn (70. Hohla), Münch (65. Schuberth), Yalcinkaya, Böhmer.
FC Steinbach-Dürrenwaid:
Mischke - Spranger, J. Lang (77. Dausel), Bötsch, Mirchev, Lawall (90. Prechtl), Dötsch, Klein (87. Zahn), Korpilla, F. Lang, De Jesus Sabino.
Tore: 0:1 Klein (19.); 1:1 Böhmer (25.); 1:2 J. Lang (28.); 2:2 Böhmer (36.); 2:3 und 2:4 Lawall (54./Foulelfmeter und 67.). - Schiedsrichter: Winkler (DJK Don Bosco Bamberg). - Zuschauer: 120.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren