Marktleugast
Handball

D-Jugend des TV Marktleugast ist Meister

Die Handball-D-Junioren des TV Marktleugast sind die Besten in Oberfranken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Marktleugaster D-Jugend-Meistermannschaft. Hinten, von links: Trainer Peter Frankmölle, Nico Berger, Lars Schmidt, Marco Uhlich, Luis Braunersreuther, Nick Sosniok, Flemming Lang, Toni Prechtl, Paul Richter, David Clemens, Tobias Brand. Vorne, von links: Nikolas Ott, Dominik Christenn, Lars Frankmölle, Thilo Frankmölle, Ludwig Müller, Niclas Murrmann, Milon Major, Fynn Lang und Nico Thamm. Foto: privat
Die Marktleugaster D-Jugend-Meistermannschaft. Hinten, von links: Trainer Peter Frankmölle, Nico Berger, Lars Schmidt, Marco Uhlich, Luis Braunersreuther, Nick Sosniok, Flemming Lang, Toni Prechtl, Paul Richter, David Clemens, Tobias Brand. Vorne, von links: Nikolas Ott, Dominik Christenn, Lars Frankmölle, Thilo Frankmölle, Ludwig Müller, Niclas Murrmann, Milon Major, Fynn Lang und Nico Thamm. Foto: privat
+1 Bild
Ungeschlagen mit 16:0 Punkten und 226:108 Toren haben sich die D-Junioren-Handballer die Meisterschaft in Oberfrankens höchster Spielklasse gesichert. Die Schützlinge von Trainer Peter Frankmölle dominierten die Rückrunde der Bezirksoberliga nach Belieben und schlossen die Saison mit einem 37:9-Kantersieg gegen den Tabellenletzten SG Kunstadt-Weidhausen ab.
TV Marktleugast - SG Kunstadt/Weidhausen 37:9 ( 17:4). - Bereits vor der Partie wurden die Meistertorten bereit gestellt, zumal niemand damit rechnete, dass man ausgerechnet gegen die bislang sieglosen Gäste der Spielgemeinschaft aus Burgkunstadt und Weidhausen stolpern würde. Das passierte auch nicht, denn die Frankenwälder hatten das Geschehen jederzeit im Griff. Die Gäste hatten lediglich als Ziel ausgegeben, "unter 40 Gegentoren zu bleiben" - ein Wunsch, dem der TV gerne stattgab und sich doch insgeheim wunderte, dass sich die Gäste von Beginn an gänzlich unter Wert verkauften. Allein in den letzten fünf Minuten erzielten die Kunstadter vier sehenswerte Treffer mit einer Zielstrebigkeit, die ihnen in anderen Spielen zuvor sicher mehrere Punkte beschert hätten. Doch zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 35:5 für die SG (34.), und die Feierstimmung war im vollen Gange. So durften in der Schlussphase auch die Spieler aus der 2. Mannschaft ran, da sie ebenso zur Meister-Mannschaft gehören.
"Wir haben in den Jahren zuvor stets allen Jungs Spielanteile gegeben, egal wie die Partie danach ausgegangen ist. Nur so hat sich eine Quantität gebildet, aus der diese Qualität entstand. Auf diesen Jahrgang dürfen wir sicher zukünftig noch öfter stolz sein", sagte ein sichtlich beeindruckter Trainer Peter Frankmölle. Nun wechselt das Team mit viel Selbstvertrauen nahezu geschlossen in die höhere C-Jugend.
TV Marktleugast: David Clemens, Lars Schmidt - Luis Braunersreuther (6), Lars Frankmölle (1), Thilo Frankmölle (8), Flemming Lang (7), Fynn Lang, Toni Prechtl (2), Paul Richter (6), Nick Sosniok (2), Nico Thamm, Marco Uhlich (6).
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren