Burgkunstadt

Burgkunstadt feiert den Klassenerhalt

Steinbach-Dürrenwaid unterliegt wieder mit 1:2, und der FCB bleibt in der Landesliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Um jeden Meer Boden wurde im Spiel Burgkunstadt gegen Steinbach-Dürrenwaid gekämpft. Hier wehrt Gästekapitän Markus Baderschneider den FCB-Stürmer Daniel Fischer (links) ab. Foto: Michael Foltes
Um jeden Meer Boden wurde im Spiel Burgkunstadt gegen Steinbach-Dürrenwaid gekämpft. Hier wehrt Gästekapitän Markus Baderschneider den FCB-Stürmer Daniel Fischer (links) ab. Foto: Michael Foltes
Die Fußballer des FC Burgkunstadt bleiben in der Landesliga. In der zweiten Runde der Relegation gewann das Team von Trainer Peter Reichel zweimal mit 2:1 gegen den Ost-Bezirksligisten FC Steinbach-Dürrenwaid.

Nach dem Auswärtserfolg in Dürrenwaid ging Burgkunstadt am Sonntag im entscheidenden zweiten Match hochmotiviert zur Sache und drängte von der ersten Minute an aufs Gästetor. Fischer (2.), Hahn per Freistoß (4.) und Geldner (6.) verpassten die Burgkunstadter Führung. Doch dann kam alles ganz anders. In der 10. Minute stoppte Schnapp einen Angriff der Gäste mit der Notbremse. De Jesus Sabino verwandelte den fälligen Strafstoß zum 0:1.

Durch den Rückstand machte sich Nervosität bei Burgkunstadt bemerkbar. Doch die Platzherren fanden wieder ins Spiel und kamen zu Ausgleichschancen. Doch Geldner verfehlt das gegnerische Gehäuse, und bei Fischers Schuss reagierte Gäste-Keeper Möschwitzer wieder glänzend.

Die zweite Halbzeit war dann gerade zehn Minuten alt, als erneut Möschwitzer einen Fischer-Kopfball zur Ecke abwehrte. Dann brachte Bergmann den Ball nach innen, und Rauch erzielte per Kopf den 1:1-Ausgleichstreffer nutzen. Nur eine Minute später machte sich Rietsch auf den Weg in Richtung FCB-Gehäuse. Das Duell Mann gegen Mann verlor er allerdings gegen Schlussmann Aumüller, der glänzend reagierte.

Mit zunehmender Spieldauer sahen die Gäste ihre Felle davonschimmen, und es machte sich Frust breit. Das Spiel wurde nun deutlich kampfbetonter. In der 69. Spielminute konnte man auf Seiten der Schuhstädter dann aber leicht aufatmen, als Fischer zum 2:1-Führungstreffer einschob.

An dem Spielstand änderte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr. So konnten Spieler und Anhänger des FC Burgkunstadt den Klassenerhalt in der Landesliga feiern, was man sich aufgrund der starken Serie nach der Winterpause auch verdient hatte.

FC Burgkunstadt - FC Steinbach-Dürrenwaid 2:1 (0:1)

FC Burgkunstadt: Aumüller - Hahn, Dinkel, Schwarz, Bergmann, Krappmann (91. Gutgesell), Geldner (88. Tremel), Schnapp, Fischer (82. Göhring), Kalb, Rauch.
FC Steinbach-Dürrenwaid: Möschwitzer - Kamprath, Menger (82. Gebelein), Mirchev, Schütz, Häßler (77. Lang), Baderschneider, Drechsler, Frank ( 88. Stelzer), Rietsch, De Jesus Sabino.
Tore: 0:1 De Jesus Sabino (10./Foulelfmeter); 1:1 Rauch (55.); 2:1 Fischer (69.). - Zuschauer: 550. - Schiedsrichter: Söllner (Schonungen).




Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren