Laden...
Blaich
Fußball

Alexander Stamm geht zum BSC Kulmbach

Der Fußball-A-Klassist BSC Kulmbach bekommt in der Winterpause einen neuen Spielertrainer. Der zuletzt beim SSV Peesten in gleicher Funktion tätige Alexander Stamm löst beim Kreisklassenabsteiger Marco Michel ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alexander Stamm, hier noch im Trikot des TSV Thurnau, wird neuer Spielertrainer des BSC Kulmbach. Foto: BR-Archiv
Alexander Stamm, hier noch im Trikot des TSV Thurnau, wird neuer Spielertrainer des BSC Kulmbach. Foto: BR-Archiv
+1 Bild
Die Blaicher befinden sich in der Fußball-A-Klasse 6 Kulmbach mit nur 13 Zählern aus 17 Spielen in akuter Abstiegsgefahr. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt lediglich zwei Zähler. Dennoch sei die sportliche Situation nicht ursächlich für den Trainerwechsel, wie BSC-Vorsitzender Günter Braunersreuther erklärt: "Die Zusammenarbeit mit Marco war gut, er hat sich im Verein sehr engagiert. Wegen seines neuen Berufs konnte er allerdings immer seltener das Training bei uns leiten. Zuletzt war es sogar schon schwierig, dass er bei den Spielen am Wochenende anwesend ist."

Erfreulich aus Sicht der Blaicher ist allerdings die Tatsache, dass Michel dem Verein weiterhin treu bleiben will. Der 42-Jährige sagt: "Ich will sicherlich niemanden hängen lassen. Fakt ist aber, dass ich es aktuell mit der Arbeit einfach nicht mehr schaffe und wir einfach eine Lösung finden mussten."

Diese Lösung heißt nun Alexander Stamm. Der 35-Jährige, der in Kasendorf wohnt und bei der Firma Franken Maxit arbeitet, war von 2011 bis Oktober Spielertrainer beim Kreisklassisten SSV Peesten. 2013 führte Stamm den Verein zur Meisterschaft in die A-Klasse. Zuvor hatte er die Fußballschuhe für den SSV Kasendorf und TSV Thurnau geschnürt.

Vom neuen Trainer versprechen sich die Verantwortlichen des BSC viel. "Wenn er vier Jahre lang Trainer in Peesten war, zeigt das, wie zufrieden der Verein mit seiner Arbeit war", meint Braunersreuther. "Wir sind uns sicher, dass Alex unsere junge Mannschaft mit seiner Erfahrung zu einer schlagkräftigen Truppe formen wird."


"Eine Riesenherausforderung"

Eine blutjunge Mannschaft weiterzuentwickeln, ist genau das, was Alexander Stamm an der Aufgabe reizt. "Das ist eine Riesenherausforderung", sagt er und bestätigt, dass er auch noch andere Angebote hatte. Den BSC hat er vor kurzem beobachtet, als er gegen das Top-Team Rugendorf/Losau beim 1:2 gut mithielt. "Der Mannschaft fehlen noch Erfahrung und Robustheit, aber das wird schon", sagt Stamm, der zuletzt beim TSV Thurnau mittrainierte.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren