Kulmbach
Fußball-Kreisklasse

ATS Kulmbach schneller als die Bayern

Die Bierstädter sind bereits nach 27 Spielen Meister. Aber sogar der 6:0-Erfolg über den TSV Bindlach II wäre nicht mehr nötig gewesen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sektdusche: Der ATS Kulmbach feiert die Meisterschaft. Foto: Monika Limmer
Sektdusche: Der ATS Kulmbach feiert die Meisterschaft. Foto: Monika Limmer
Der ATS Kulmbach ist bereits nach 27 Partien Meister der Fußball-Kreisklasse 5 Kulmbach und somit sogar noch ein Spiel eher als der FC Bayern München in seiner diesjährigen Rekordsaison in der Bundesliga. Den gestrigen 6:0-Heimerfolg über den TSV Bindlach II hätte die Truppe von Spielertrainer Ingo Walther dabei überhaupt nicht mehr gebraucht, um den Aufstieg in die Kreisliga auch theoretisch in der Tasche zu haben. Denn schon am Tag zuvor hatte der abstiegsbedrohte TSV Harsdorf überraschend den Tabellenzweiten ASV Oberpreuschwitz mit 1:0 bezwungen und damit für Jubel im ATS-Lager gesorgt.

ATS Kulmbach  - TSV Bindlach II 6:0 (1:0)

Der ATS startete druckvoll und nagelte die Gäste in deren Spielhälfte fest. Es dauerte jedoch bis zur 38. Minute, ehe Ingo Walther von der Strafraumgrenze zum Schuss kam und sehenswert zum 1:0 vollstreckte.
Wegbereiter für die Entscheidung war Torjäger Gashi mit einem Doppelpack in der 57. und 60. Minute. Spielertrainer Walther krönte seine Leistung mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 4:0 (78.).

Tore: 1:0 I. Walther (38.); 2:0 und 3:0 Gashi (57. und 60.); 4:0 I. Walther (78.); 5:0 Gashi (87.); 6:0 Maier (89.).  - Schiedsrichter: Ruck (Obersdorf).  - Zuschauer: 80.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren