Laden...
Kulmbach
Fußball-Bezirksliga Ost

ATS Kulmbach: Izzet Nacak läutet Sieg ein

Der ATS Kulmbach startet erfolgreich ins Punktspieljahr 2015. Durch einen 3:1-Sieg im Nachholspiel gegen den FC Eintracht Münchberg rückt die Eck-Truppe auf Platz 6 der Fußball-Bezirksliga Ost vor.
Artikel drucken Artikel einbetten
Izzet Nacak (links) erzielte das 1:0 für den ATS. Hier setzt er sich gegen die Münchberger Clemens Barth und Kapitän Andreas Arnold (rechts) durch.  Foto: Monika Limmer
Izzet Nacak (links) erzielte das 1:0 für den ATS. Hier setzt er sich gegen die Münchberger Clemens Barth und Kapitän Andreas Arnold (rechts) durch. Foto: Monika Limmer
+6 Bilder
Kulmbach — Greift der ATS Kulmbach jetzt noch einmal vorne an? Nach dem Erfolg im ersten Punktspiel 2015 hat die Eck-Truppe nur noch vier Zähler Rückstand auf Platz 2 und ist dazu noch mit einer Partie im Rückstand. Das 3:1 gegen den FC Eintracht Münchberg brachte dem ATS zudem ein sattes Polster von acht Punkten auf den ersten Relegationsplatz ein, denn der Gegner einnimmt.
Sowohl der ATS als auch Münchberg mussten auf einige verletzte, gesperrte oder erkrankte Stammkräfte verzichten. Bei den Kulmbachern fehlten Buchta (Sperre), Stahnke (verletzt) und Konov (krank), bei den Gästen Tremel, Gedik, Arndörfer und Greim.

Auf schwer bespielbarem Boden zeigten beide Teams ein kampfbetontes, aber durchaus faires Spiel, das in der Anfangsphase eher defensiv geprägt war.

Der ATS übernahm aber dann das Kommando und ging durch einen sehenswerten Lupfer von Nacak, der mustergültig von Mittelfeldmotor
Böhmer bedient wurde, mit 1:0 in Führung (13.). Das gab den Kulmbachern Sicherheit, ihre Aktionen wurden noch zwingender. Die Gäste versuchten vorzugsweise mit langen Bällen aus der Abwehr zum Erfolg zu kommen und blieben damit stets gefährlich. So musste ATS-Torwart Pohl in der 15. Minute bei einem Schuss von Göcking und dem Nachschuss von Arnold sein ganzes Können aufbieten.
Blieb ATS-Angreifer Enis Gashi in seinem ersten Punktspiel nach der Rückkehr vom TSV Neudrossenfeld noch bei einer Großchance in der 18. Minute erfolglos, nutzte er einen langen Ball von Werther in der 25. Minute mit einem Heber über den herauseilenden Gästetorwart zur 2:0-Führung für die Bierstädter.
Bis zur Pause taten die Kulmbacher nicht mehr als notwendig, da die Gäste aus Münchberg in der Vorwärtsbewegung nicht mehr so druckvoll agierten.

Nach Wiederanpfiff ging es dann Schlag auf Schlag. Die Eintracht drängte auf den Anschlusstreffer, der dann in der 48. Minute auch gelang. Torjäger Lang nutzte eine Unaufmerksamkeit in der ATS-Abwehr und überwand Torhüter Pohl mit einem herrlichen Heber zum 2:1.

Die Antwort der Platzherren erfolgte postwendend. ATS-Spielmacher Böhmer kam in der 50. Minute aus 25 Metern Torentfernung an den Ball. Sein Schuss fand den Weg zum vorentscheidenden 3:1 in die Maschen.
Bei diesem Stand blieb es trotz durch Göcking für Münchberg oder Gashi für den ATS.


ATS Kulmbach - FC Eintracht Münchberg 3:1 (2:0)
ATS Kulmbach: Pohl - Werther, Stübinger (61. Adam), Schelhorn, Günther, Yalcinkaya (77. Maiser), Nacak, Auner (88. Ramser), Münch, Böhmer, Gashi.
FC Eintracht Münchberg: Eyiol - Ackermann (46. Fraas), Gareiß, Raithel, Hochberger, Fichtner, Arnold, M. Gebhardt, Lang, Göcking (82. Hüttel), Barth.
Tore:
1:0 Nacak (13.), 2:0 Gashi (25.), 2:1 Lang (48.), 3:1 Böhmer (50.). - Schiedsrichter: Christopher Müllich (SV Memmelsdorf). - Zuschauer: 95.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren