Marktleugast
Handball

250 Zuschauer in Marktleugast sehen spannendes Derby

Die Marktleugaster Handballerinnen lieferten im Derby vor 250 Zuschauern dem Tabellenführer TV Helmbrechts einen großen Kampf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jennifer Lauterbach erzielt hier eines ihrer fünf Tore.  Foto:
Jennifer Lauterbach erzielt hier eines ihrer fünf Tore. Foto:

Damit hatte kaum einer der nahezu 250 Zuschauer in der Marktleugaster Dreifachsporthalle gerechnet: Die ersatzgeschwächten Handballerinnen des TV Marktleugast begegneten dem Spitzenreiter TV Helmbrechts, der bislang sieben Kantersiege gefeiert hatte, bis zum Schluss auf Augenhöhe. Doch durch eine ärgerliche Zeistrafe in der entscheidenden Phase beraubten sich die Einheimischen selbst um alle Chancen auf einen Punkt oder gar Sieg.

Am kommenden Sonntag erwarten die Marktleugasterinnen den Tabellenzweiten TV Hallstadt.

Damen-Bezirksoberliga

TV Marktleugast - TV Helmbrechts 21:22 (12:13). - Die Gastgeberinnen machten dem Favoriten von Beginn an das Leben schwer. Mit einem Doppelpack von Jennifer Lauterbach ging der TV Marktleugast in Führung, weitere Treffer von Sandra Dietrich und Sarah Hüller bescherten nach sechs Minuten sogar einen 4:2-Vorsprung. Doch dann fanden die Helmbrechtserinnen besser ins Spiel. Bis zum 6:6 in der 11. Minute blieb es ausgeglichen. Mit schnellem Konterspiel, schönen Angriffsvariationen und einer unnachgiebigen Defensive übernahmen die Marktleugasterinnen wieder die Führung. Nach Treffern von Jennifer Lauterbach, Vanessa Wunner, Sarah Hüller und Eva Söllner hieß es 11:8 (24.). Doch Helmbrechts drehte mit vier Toren binnen nur drei Minuten den Spieß um und führte zur Pause mit 13:12.

Auch nach Wiederanpfiff blieb es spannend. Marktleugast schaffte den 14:14-Ausgleich und nach einem 15:17-Rückstand das 17:17. Der Wille der Gastgeberinnen war da, doch scheiterten sie letztlich einmal mehr an ihrer hohen Fehlerquote zu hoch.

Zwar gelang Marktleugast nach einem 17:19-Rückstand noch einmal der Ausgleich (19:19). Sarah Hüller erzielte in der 57. Minute das 20:20.

Allerdings kassierten die Einheimischen nun eine folgenschwere Zwei-Minuten-Strafe. Die Überzahl nutzten die Helmbrechtserinnen knallhart aus und gingen durch einen Doppelpack innerhalb weniger Sekunden mit 22:20 in Front.

Noch zwei Minuten waren zu spielen. Die Marktleugasterinnen wollten zumindest noch ein Unentschieden holen, was sich die Truppe um Sandra Dietrich auch redlich verdient gehabt hätte. Doch es sollte nicht sein. Zwar erzielte Vanessa Wunner noch den Anschlusstreffer zum 21:22, doch die Gäste spielten die verbleibende Zeit klug hinunter und gestatteten dem TV Marktleugast keinen Ballbesitz mehr.

TV Marktleugast: Christina Ehret, Michaela Jahreiß, Maria Wenig - Lena Angermann (1/1), Sandra Dietrich (4), Julia Goller, Sarah Hüller (4), Jennifer Lauterbach (5), Tanja Schambach, Julia Schott, Eva Söllner (1), Vanessa Wunner (6). - Zuschauer: 250. - Siebenmeter: TVM 2/1 - TVH 4/3. - Zeitstrafen: 3/2. - Schiedsrichter: Stefan Kalina.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren