Kulmbach
Genuss

Sommer, Sonne - Eis in Kulmbach

Die Eisdielen bieten eine Sortenvielfalt wie noch nie. Dahinter stecken unterschiedliche Philosophien, Frische und Qualität haben aber überall Priorität.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Eissorten sind in diesem Jahr vielfältig wie noch nie - hier eine Steinpilz-Schale der Kulmbacher Eisdiele San Remo.Peter Müller
Die Eissorten sind in diesem Jahr vielfältig wie noch nie - hier eine Steinpilz-Schale der Kulmbacher Eisdiele San Remo.Peter Müller
+12 Bilder
Sonne von früh bis spät, hochsommerliche Temperaturen - da kommt oft eine süße Versuchung ins Spiel: Eis. Doch Vanille, Schoko, Erdbeere und Himbeere waren gestern. In den Schaufenstern der Eisdielen dominieren heute exotische Kreationen und Kompositionen, denn das Auge isst bekanntlich mit.

Nicht weniger als 110 Rezepte kann die Eisdiele Opera bieten, die neben Bayreuth seit einem Jahr auch die Filiale in der Kulmbacher Spitalgasse betreibt. "Kinderschokolade, Nuss, Bueno, Snickers, Walnuss mit Feige, Lindt Weiße Schokolade und die schwarze "Schoko Fondente" aus Peru verkaufen sich heuer am besten", verrät Andre Lorenzon, der mit einem Mitarbeiter bereits ab 7 Uhr mit der Produktion beschäftigt ist. Bis zu 100 Liter werden hergestellt, was allerdings vom Wetter abhängt: "Wir lesen täglich bis zu fünf Apps, das Wetter bestimmt unseren Produktionsplan. Wenn Regen angesagt ist, ist die Menge natürlich geringer, aber wir können zu jeder Zeit frisch produzieren.


Rezepte und Zutaten aus Italien

Die Rezepte und Rohstoffe kommen laut Lorenzon, der vor allem auf eine ansprechende Präsentation der Eissorten Wert legt, von einer Firma aus Italien. Produkte wie Milch und Sahne würden in der Region eingekauft. Nur zu einem geringen Teil werde H -Milch verwendet.

Auch bei der Eisdiele Buonissimo, die in Kulmbach am Kressenstein und am Holzmarkt vertreten ist, vertraut man auf ein Unternehmen aus Italien, das die Zutaten ausschließlich für die 13 deutschen Filialen der Kette liefert. Milch, Sahne und Bio-Eier werden in der Region zugekauft, so Simone Cittadin, die als "Renner der Saison" das Pistazien-Eis ausgemacht hat. "Die Pistazien Bronte, eine Marke aus der Region Treviso in Norditalien, sind die besten der Welt, das Kilo kostet 40 Euro." Die Kugel ist deshalb auch teurer, verkaufshindernd ist das nicht: "Die Leute zahlen gern für natürliche, wertvolle Sachen", so Simone Cittadin, derzufolge in dieser Saison auch die Sorten Bueno (mit Kinderschokolade), Cocobello, Ciao Bella, Joghurette und Waldbeere mit weißer Schokolade stark nachgefragt werden. Nicht zu vergessen das Eis des Monats Juni: Tomate mit Basilikum und Pfirsich. Die Rezepturen werden vor Ort in Italien getestet. "Erst dann entscheiden wir, was wir in unsere Speisekarte aufnehmen."

Für nächstes Jahr kündigt Simone Cittadin noch mehr Naturprodukte an, außerdem sollen die Plastikbecher aus den beiden Eisdielen verschwinden.


Keine Zusatzstoffe

Während die Konkurrenz noch verschiedene Mittel für die Haltbarkeit einsetzt, verfolgt Augusto de Pellegrin seine eigene Philosophie: "Wir verwenden keine Aromen oder Zusatzstoffe. Sie werden bei uns nur Sorten finden und schmecken, bei denen die Zutaten auch in der Natur vorkommen", so der 47-Jährige, der seit 2011 Geschäftsführer der San Remo ist, der ältesten Eisdiele Kulmbachs. Seit 1995 stellt die Familie am Marktplatz Eis her, aktuell gibt es etwa 15 Sorten laktosefreies Fruchteis und ebenso viele Sorten Milcheis. Quantität ist nicht entscheidend: "Auch das Vanilleeis wird ständig weiterentwickelt", betont Augusto und führt den Reporter nicht ohne Stolz in den Produktionsraum. Dort lagern Pistazien, verschiedene Schokoladen und Vanilleschoten für 1200 Euro pro Kilo.

"Trends sind schon wichtig", sagt der 47-jährige und verweist auf neue Sorten wie das vitaminreiche Acerola, Joghurt mit Mandarine Curcuma oder Ingwer Zimt, Buttermilch mit Himbeere oder Rosa Pampelmuse. "Aber man darf dafür die Qualität nicht aufs Spiel setzen", schränkt er ein. "Für mich ist Eis nicht nur ein Genussmittel, sondern auch Teil der gesunden Ernährung."
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren