Eine Woche lang ist derzeit das Berufsförderzentrum Kulmbach - kurz bfz - in Marktleugast bei den Siebtklässern zu Gast - zum ersten Mal in diesem Jahr. Die Siebt klässer haben die Gelegenheit, in alle Berufssparten einmal hineinzuschnuppern.
"Wir haben auch schon früher Berufsbildung in den neunten Klassen gemacht, aber das ist zu spät. Es ist gut, das für die siebten Klassen anzubieten", erklärt Klassenleiter Theo Schramm (57). Denn der Praxisunterricht lässt die Schüler frühzeitig über ihre berufliche Zukunft nachdenken und erleichtert die Wahlmöglichkeit des Fachbereiches, der für die achten Klassen ansteht.

Mehr zu dem Thema findet sich in der Donnerstagsausgabe der Bayerischen Rundschau.