Kulmbach
Schreibwettbewerb

Schreibwettbewerb: Beitrag von Gisela Clerc

Die Bayerische Rundschau hat einen Schreibwettbewerb ausgelobt. Hier veröffentlichen wir die 21 Teilnehmer-Geschichten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Schreibwettbewerb der Bayerischen Rundschau haben 21 Teilnehmer mitgemacht.Archiv/Ralf Ruppert
Beim Schreibwettbewerb der Bayerischen Rundschau haben 21 Teilnehmer mitgemacht.Archiv/Ralf Ruppert

Gisela Clerc, Kulmbach:

Am Ostersonntag lief ich mit meinem Schäferhund Barry auf der "Frühlingswiese" oberhalb von Kulmbach und spielte dort mit dem Hund das "Stöckchen-holen-Spiel". Bevor die Nacht kam, sollte er sich dort tüchtig austoben. Plötzlich aber blieb Barry brav bei mir sitzen und knurrte. Zwei Buben liefen völlig außer Atem an uns vorbei. Einer hielt eine Farbsprühdose versteckt in der Hand. In meinem Kopf schlug eine Alarmanlage an. Die in der Nähe eingezäunten Schafe blökten aufgeregt. Ich lief hin, um nachzusehen. Ich sag die verängstigten Schafe in einer Ecke zusammen stehen, i8n einer anderen Ecke ein schwarz besprühtes, gefleckt aussehendes Lämmchen. Ich musste nicht lange nachdenken, wer das angerichtet hatte. Die bösen Buben liefen zwar geradeaus, hatten aber ihre Augen hinten, um nach uns zu schauen. Und - bäm! -schlugen sie lang hin. Ja, kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren