Stadtsteinach

Schlaglöcher und lose Schienen in Stadtsteinach nerven

Der Bahnübergang am Ortseingang von Stadtsteinach bei der Ziegelhütte ist in einem desolaten Zustand. Das rief Anwohner, die Stadt, Straßenverkehrsbehörden und jetzt auch die Deutsche Bahn AG auf den Plan.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Schienen sind lose und klappern bei jedem Auto. Klaus Geier wohnt in direkter Hörweite. Fotos: Sonja Adam
Die Schienen sind lose und klappern bei jedem Auto. Klaus Geier wohnt in direkter Hörweite. Fotos: Sonja Adam
+2 Bilder
Die gute Nachricht zuerst: Der Bahnübergang in der Ziegelhütte, direkt am Ortseingang von Stadtsteinach, wird in wenigen Tagen grundlegend saniert. Doch mehr kann die Deutsche Bahn darüber nicht sagen. Denn eigentlich ist nicht der Gebietsleiter auskunftsberechtigt, sondern die Pressestelle in München.

Allerdings ist die Situation so prekär, dass sich nicht nur die Stadt Stadtsteinach eingeschaltet hat, sondern auch das Landratsamt Kulmbach. Die Polizeiinspektion Stadtsteinach war ebenfalls involviert. Denn der Bahnübergang in Stadtsteinach sorgt seit Monaten bei den Verkehrsteilnehmern, aber auch bei den Anwohnern der Ziegelhütte für Ärger.

Stadt sind die Hände gebunden

Schon des öfteren haben die Betroffenen darauf hingewiesen, dass die Schienen klappern und lose sind.
Und dass der Asphalt herausgebrochen ist, so dass tiefe Schlaglöcher entstanden sind. Der Stadt waren allerdings die Hände gebunden. Denn es handelt sich um eine Bundesstraße - und zudem ist der schadhafte Bereich innerhalb eines Bahnübergangs. Deshalb kann nur die Bahn allein tätig werden. Vor Ostern wurde dann ein bisschen Asphalt notdürftig draufgeschmiert.

Reparatur hielt keine Woche

Happy-End? Bei weitem nicht. Denn die Freude währte nur wenige Tage. Nach nicht einmal einer Woche war der Asphalt wieder so weit zerbrochen, dass die Schienen seitdem wieder munter scheppern und klappern.
"Man hört jedes einzelne Auto. Besonders schlimm ist es bei den Lastwagen", sagt Klaus Geier, der in diesem Bereich wohnt. Auch andere Anwohner und Mieter haben sich schon beschwert. "Ich habe einen Rollerfahrer beobachtet, der mit den kleinen Reifen ins Schlagloch fuhr und dann ins Straucheln geraten ist", sagt Geier und weist immer wieder auf die Gefährlichkeit des Bahnübergangs im derzeitigen Zustand hin.

Auch die Radfahrer achten genau darauf, wo sie über die Schienen fahren, um nicht unsanft vom Sattel geholt zu werden. Denn die rohen Schienen ragen zentimeterhoch hervor - und wenn man mit dem Reifen in ein Schlagloch gerät, könnte das zu einer bösen Falle werden.

Geschwindigkeit begrenzt

"Die Situation ist gefährlich. Wir haben die Geschwindigkeit deshalb begrenzen müssen - so lange bis der Bahnübergang saniert ist", sagt Manfred Amschler vom Landratsamt Kulmbach. Tatsächlich wurden in Absprache mit der Polizei Schilder - Höchstgeschwindigkeit Tempo 50 - im Bereich Ziegelhütte aufgestellt, bestätigt Michael Ott von der Stadtsteinacher Inspektion.

Auch die Polizei kann ein Lied von den Beschwerden singen. Denn auch bei den Beamten riefen zahlreiche genervte Autofahrer an. "Wir haben dann eine Meldung an die Stadt und an die Bahn gemacht", so die Polizei.
Normalerweise handelt es sich um einen außerörtlichen Bereich, in dem Tempo 100 erlaubt ist. "Es war aber Gefahr in Verzug, deshalb haben wir die Schilder aufgestellt", erläutert Manfred Amschler.

Vom 16. bis 18. Juni soll der Bahnübergang jetzt definitiv saniert werden. Die schadhaften Stellen müssen großzügig abgetragen werden. Dann werden die Schienen befestigt, bevor eine neue Asphaltschicht aufgetragen wird.

"Das geht nicht ohne Vollsperrung", teilt Amschler mit, demzufolge der Verkehr in eine Richtung über die Bahnhofstraße umgeleitet werden muss. Von der anderen Richtung kommend wird der Verkehr während dieser Zeit bei Zettlitz nach Grafendobrach umgeleitet. "Das ist schon ein bisschen aufwendiger", sagt Amschler und hofft, dass die Sanierungsarbeiten schnell über die Bühne gehen - und vor allem lange halten.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren