Gelbsreuth

Porsche, Schlamm und Schleppertreffen

Wenn in Gelbsreuth das Dorffest mit Traktortreffen angesagt ist, dann lassen ich die Gelbsreuther das Feiern auch von schlechtem Wetter nicht vermiesen. Der Traktorkorso allerdings musste wegen des starken Regens ausfallen.
Artikel drucken Artikel einbetten
+7 Bilder
Obwohl das Wetter mehr als bescheiden war beim Gelbsreuther Dorffest, kamen die Menschen aus dem Dorf und der gesamten Umgebung zusammen. Man aß, hatte Spaß - und nutzte die Gelegenheit, um viele Traktoren der besonderen Art anzuschauen. Der Korso fiel aber ins Wasser.

Die weiteste Anreise hatte Martin Reinfelder. Denn er kam schon ein paar Tage früher - mit einem Krasser-Traktor. Der grüne Traktor stammt aus dem Jahr 1966 und bringt es immerhin auf 490 PS. "Der fährt schon so 30", erklärte Reinfelder. Er hat auch noch einen anderen Traktor in seinem Besitz - einen Deutz. Doch der fährt nur Spitzengeschwindigkeit von sechs Stundenkilometern. "Mit dem kann ich keine langen Touren unternehmen." Einmal im Jahr hängt er an seinen Traktor einen alten Wohnwagen und taucht ein paar Tage ab.
"Ich habe von dem Treffen von Bekannten aus Peesten erfahren, und da hab ich gedacht, schaue ich einfach mal nach Gelbsreuth hin", lacht Reinfelder und freut sich, dass er als Teilnehmer mit der weitesten Anreise eine kleine Sensation ist.

Einer der auffälligsten Traktoren, die beim Treffen in Gelbsreuth zu sehen waren, ist der knallrote - blitzblank polierte- Porsche-Traktor von Stefan Hagen aus Eckersdorf. Das Gefährt stammt aus dem Jahr 1957, ist älter als sein Besitzer. "Den Traktor haben wir in Teilen vom Vorbesitzer gekauft", erzählt Stefan Hagen.

Auch Georg Hagen, der Vorsitzende der Traktorfreunde Altenplos, kam mit Traktor. Hagen hatte seinen MAN 4 P 1 dabei. Das Gefährt stammt aus dem Jahr 1961 und bringt es auf 35 PS. "Ich habe bestimmt 300 Arbeitsstunden reingesteckt, aber der Traktor ist ja noch im Einsatz. Ich brauche ihn für Holzarbeiten.

Mehr als 20 Schmuckstücke gab es bei der Traktorschau in Gelbsreuth zu sehen. Und Wolfgang Abé, Organisator des Dorffestes mit dem Traktortreffen, hatte natürlich auch sein ganz persönliches Schmuckstück dabei: einen 14er Bautz, an dem die Feuerwehrspritze des Ortes hängt. Der Feuerwehranhänger hat heuer 50. Geburtstag, ebenso wie das Feuerwehrauto aus Thurnau, erklärte Abé.

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren