Kulmbach
Übergabe

Platz für 300 Zuschauer

Die Tribüne am Sportplatz der Kulmbacher Carl-von-Linde-Realschule ist saniert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit dem Durchschneiden eines Bandes gaben Landrat Klaus Peter Söllner und Realschuldirektorin Monika Hild die sanierte Tribüne am Rasenplatz der Realschule für die künftige Nutzung frei. Werner Reißaus
Mit dem Durchschneiden eines Bandes gaben Landrat Klaus Peter Söllner und Realschuldirektorin Monika Hild die sanierte Tribüne am Rasenplatz der Realschule für die künftige Nutzung frei. Werner Reißaus

Nach einer Bauzeit von knapp drei Monaten übergab Landrat Klaus Peter Söllner die sanierte Tribüne an der Ringlaufbahn der Carl-von-Linde-Realschule mit knapp 300 Sitzplätzen und jeder Menge Stehplätze jetzt offiziell an die Realschule.

Die Freisportanlage mit Laufbahn und Tribüne war 1976 errichtet worden und die gesamte Anlage nach gut 40 Jahren intensiver Nutzung sanierungsbedürftig. Bereits in den Sommerferien 2016 hatte man die Ringlaufbahn für rund 200 000 Euro saniert, jetzt war die Tribüne an der Reihe, wobei die alte Anlage komplett zurückgebaut und erneuert wurde. Die alte Tribüne mit einer Gesamtlänge von 110 Metern war in dieser Größenordnung nicht mehr notwendig, künftig will man mit 34 Metern auskommen. Parallel zu den Bauarbeiten wurden auch der Kanal und der Drainage erneuert, neu sind auch die Beleuchtung und die Verkabelung. Zwei Drittel der bisherigen Tribüne wurden als Böschung angelegt, sie muss im Frühjahr noch begrünt werden.

Terrasse in Grün

Damit leiste der Landkreis Kulmbach einen wertvollen Beitrag zur Flächenentsiegelung, hob Landrat Söllner hervor. Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 300 000 Euro, die Finanzierung erfolgte ohne eine staatliche Zuwendung ausschließlich aus Mitteln des Kreishaushaltes. Söllner sprach von einer sinnvollen und sachgerechten Lösung: "Es war eine Geschichte, wo wir handeln mussten. Wir haben hier viele Schulkinder und auch viele Sportgruppen und die Sicherheit war an der Grenze dessen, was wir vertreten konnten. Was mir besonders gefällt ist, dass wir an den beiden Seiten eine Terrasse in Grün haben werden, das lockert das ganze Areal auf und wird sich auch positiv auf die gesamte Anlage auswirken."

Realschuldirektorin Monika Hild freute sich, dass alles termingerecht fertig gestellt wurde: "Wir haben am kommenden Samstag mit dem oberfränkischen Schulentwicklungstag ein großes Ereignis vor uns und deshalb sind wir froh, dass jetzt sämtliche Bauzäune weg sind. Ich denke, die Sanierung der Tribüne ist gelungen."



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren