Kulmbach
Umweltschutz

Plastikfrei einkaufen? Im Selbstversuch in Kulmbacher Geschäften zeigen sich die Probleme.

Wer beim Einkauf in Kulmbach Einwegverpackungen vermeiden will, hat viele Möglichkeiten. Aber plastikfrei einzukaufen klappt nicht immer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einkaufen ohne Einwegverpackungen? Manchmal klappt das. Aber leider nicht immer. Foto:  Katrin Geyer
Einkaufen ohne Einwegverpackungen? Manchmal klappt das. Aber leider nicht immer. Foto: Katrin Geyer

Beim Einkauf auf Einwegverpackungen verzichten. Geht das überhaupt?

Notwendig wäre es dringend: Auch im Landkreis Kulmbach ist die Menge der Abfälle, die über den gelben Sack oder die Weißblech-Container entsorgt werden, gestiegen.

Wir haben einen Versuch gestartet und Testeinkäufe in verschiedenen Geschäften vorgenommen. Das Ergebnis: Man kann sich fast überall mitgebrachte Behälter mit Fleisch,Wurst, Käse oder Fisch befüllen lassen. Man kann Gemüse oder Brot in Stoffbeuteln mit nach Hause tragen oder Getränke in Mehrwegflaschen.

Ganz vermeiden lässt sich Plastik allerdings nicht. Und noch muss man als Kunde aktiv nachfragen, ob es die Ware denn auch "ohne" gibt.

Details zum Selbstversuch und einen Kommentar zum Thema lesen Sie hier.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren