Stadtsteinach
Ortsumgehung

Ortsumgehung Stadtsteinach: Baubeginn schon im kommenden Jahr

Der Bau der Ortsumgehung Stadtsteinach soll schon im kommenden Jahr beginnen. Das teilen die Landtagsabgeordneten Schöffel und von Lerchenfeld mit.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Ortsdurchfahrt Stadtsteinach kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen.Archiv/Barbara Herbst
In der Ortsdurchfahrt Stadtsteinach kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen.Archiv/Barbara Herbst
Nach erfolgreichen Gesprächen mit den Vertretern des Staatlichen Bauamts soll bereits im kommenden Jahr mit dem Bau der Ortsumgehung Stadtsteinach begonnen werden. Das teilen die CSU-Landtagsabgeordneten Martin Schöffel und Ludwig von Lerchenfeld mit.

Die Bauzeit des gesamten Projekts soll drei Jahre in Anspruch nehmen. Im Jahr 2021 soll die neue Straße dann planmäßig fertig gestellt werden.

MdL Lerchenfeld hierzu: "Die Ortsumgehung Stadtsteinach ist das vordringlichste Infrastrukturprojekt in ganz Oberfranken. Der Bau der Ortsumgehung wird vor allem für eine essentielle Entlastung vom Durchgangverkehr und eine Erhöhung der Verkehrssicherheit für die Stadtsteinacher Bürger sorgen. Weiterprofitieren die Unternehmen im dortigen Industriegebiet enorm von diesem Jahrhundertprojekt."

"Das bayerische staatliche Bauamt hat eine hervorragende Planung vorgelegt, die für die Stadt Stadtsteinach viele Vorteile bringen wird. Für das Industriegebiet wird eine direkte Anbindung geschaffen. Ich freue mich, dass dieses wichtige Projekt im nächsten Jahr gestartet werden kann. Unser Dank gilt dem Bund und unserer Kollegin Emmi Zeulner, weil der Bund derzeit ausreichend Geld für den Bundesstraßenbau zur Verfügung stellt", so MdL Martin Schöffel.

Eine zügige Durchführung des Bauprojekts "Ortsumgehung Stadtsteinach" ist nach Angaben der Abgeordneten auch deshalb von Bedeutung, da es in zentralem Zusammenhang mit der Ortsumgehung von Kauerndorf gesehen werden müsse. Erst nach dem erfolgreichen Abschluss der Stadtsteinacher Ortsumgehung könne mit dem Bau des Tunnels bei Kauerndorf begonnen werden, da im Zuge dieser Baumaßnahme die Bundesstraße B289 komplett gesperrt werden müsse und der Verkehr dann über die neue Ortsumgehung von Stadtsteinach umgeleitet werden könne.

Zahlen zur Umgehung Stadtsteinach
• Der Baulastträger ist die Bundesrepublik Deutschland.
• Die Gesamtbaulänge beträgt ca. 3,5 Kilometer.
• Die aktuelle Kostenberechnung für die Maßnahme beläuft sich auf ca. 22 Millionen Euro.
• Das durchschnittliche tägliche Verkehrsaufkommen (DTV) 2015 im Bereich der B 303 in Stadtsteinach beträgt rund 8.000 Fahrzeuge.
• Der Planfeststellungsbeschluss vom 19.06.2017 ist seit 19.10.2017 rechtskräftig.
• Die Zustimmung zum Baubeginn vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur erfolgte am 23.10.2017.
• Die Strecke beinhaltet drei Anschlussstellen, davon einen Kreisverkehr.
• Die Strecke beinhaltet sechs Brückenbauwerke und je eine Stütz- und Lärmschutzwand.
• Es gibt auf dem Streckenabschnitt zwei Regenrückhaltebecken.
• Derzeit laufen die bauvorbereitenden Arbeiten (Grunderwerb, Bauwerksplanungen, etc.)
• Die Maßnahme startet mit dem Bau von Brücken im Jahr 2019.
• Die Verkehrsfreigabe der Ortsumgehung ist für Ende 2021 geplant.

(Quelle: Staatliches Bauamt Bayreuth)


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren