Berndorf
Ordination

Ordination mit Tränen der Rührung

In einem feierlichen Gottesdienst wurde Anna Städtler-Klemisch als Pfarrerin für die Gemeinden Berndorf, Trumsdorf und Alladorf eingeführt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor der neuen Wirkungsstätte: Pfarrerin Anna Städtler-Klemisch (rechts) zusammen mit Regionalbischöfin Dorothea Greiner. Foto: Sonny Adam
Vor der neuen Wirkungsstätte: Pfarrerin Anna Städtler-Klemisch (rechts) zusammen mit Regionalbischöfin Dorothea Greiner. Foto: Sonny Adam
+8 Bilder

Die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Berndorf, Trumsdorf und Alladorf haben eine neue Pfarrerin: Anna Städtler-Klemisch. In einem Festgottesdienst ordinierte Regionalbischöfin Dorothea Greiner die 32-Jährige. "Die Ordination ist ein Lebensfest. Es ist die Berufung in die Nachfolge Christi", betonte die Regionalbischöfin und segnete die neue Pfarrerin für ihren kirchlichen Dienst.

Zunächst drei Jahre

Anna Städtler-Klemisch wurde zunächst einmal für drei Jahre verpflichtet. "Wir hoffen aber schon jetzt, dass Sie und ihr Mann länger bleiben", sagte Greiner.

Anna Städtler-Klemischs Mann ist in der Region kein Unbekannter: Daniel Städtler hat die Pfarrstelle in Wonsees inne. Anna Städtler-Klemisch wird mit ihrem Mann in Wonsees leben, pendelt in das nur acht Kilometer entfernte Berndorf. Auch für Trumsdorf und Alladorf wird sie zuständig sein.

Die Ordination in der Friedenskirche Berndorf wurde musikalisch vom den Posaunenchören aus Berndorf und Trumsdorf, vom Frauenchor Berndorf sowie von der Dekanatskantorin Ulrike Heubeck umrahmt. Regionalbischöfin Dorothea Greiner gestaltete die offizielle Ordination so feierlich, dass die neue Pfarrerin Anna Städtler-Klemisch sogar ein paar Tränchen der Rührung verdrückte.

Bei der Ordination waren auch Dekanin Martina Beck, der Kasendorfer Pfarrer Stefan Lipfert, Pfarrerin Katharina Kemnitzer und Militärdekan Gerhard Kern an der Seite der neuen Pfarrerin. Bei Militärdekan Gerhard Kern hatte Anna Städtler ihr erstes Praktikum abgeleistet.

Feier vorm Gemeindehaus

Im Anschluss an den Festgottesdienst feierten die Gemeinden vor dem Gemeindehaus. Zahlreiche Weggefährten der neuen Pfarrerin und die politischen und kirchlichen Vertreter aus Stadt und Landkreis hatten Geschenke mitgebracht und hießen Anna Städtler-Klemisch in ihrer neuen Wirkungsstätte herzlich willkommen.

Die Regionalbischöfin freute sich, dass die neue Pfarrerin "ganz bei sich selbst" sei, und ihrer inneren Berufung folge. Anna Städtler-Klemisch stammt aus Künzelsau. Sie leitete die Jungschar, war bei Schulgottesdiensten aktiv und im Bibelkreis und fand so ihre Berufung. Studiert hat sie in Marburg, Tübingen und in Erlangen. In den Mittelpunkt der Ordinationspredigt stellte die Regionalbischöfin das Doppelgebot der Liebe: "Der Wille Gottes ist es, Gott und den Nächsten zu lieben", betonte Greiner.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren