Bischofsgrün
Wintersport

Ochsenkopf: Seilbahn-Seil springt aus der Führung - bis auf weiteres kein Betrieb

Ein umgestürzter Baum hat den Betrieb der Nordseilbahn am Ochsenkopf lahmgelegt. Der Betrieb steht bis auf weiteres.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weil weiterer Windbruch nicht auszuschließen ist, bleiben die Seilbahnen am Ochsenkopf heute und voraussichtlich auch morgen geschlossen.  Foto: Archiv/rs
Weil weiterer Windbruch nicht auszuschließen ist, bleiben die Seilbahnen am Ochsenkopf heute und voraussichtlich auch morgen geschlossen. Foto: Archiv/rs

Eigentlich hätten sich die Betreiber der Seilbahnen am Ochsenkopf den Jahresbeginn nicht schöner wünschen können: Ausgiebige Schneefälle in den letzten Tagen hatten für beste Wintersport-Bedingungen gesorgt. Dann der Schrecken am Mittwochmorgen:

Unter der Schneelast stürzt ein Baum um, fällt auf das Tragseil der Nordseilbahn, das vom Trägermasten rutscht, so dass einige der Gondeln auf dem Boden zu liegen kommen.

Wie der "Nordbayerische Kurier" meldet, ereignete sich der Vorfall vor Betriebsbeginn. Ein großes Glück: Es befanden sich noch keine Skifahrer in den Gondeln, so dass auch niemand verletzt wurde.

Dem Vernehmen nach ist der Schaden an der Seilbahn mittlerweile behoben. Sowohl die Bahn der Nord- als auch die der Südabfahrt bleiben aber heute und voraussichtlich auch noch morgen gesperrt, wie dem telefonischen Schneebericht zu entnehmen ist. Die Anfängerlifte am Fuß der Abfahrten laufen allerdings von 10 bis 16 Uhr, die Loipen sind präpariert.

Wann die Bahnen wieder in Betrieb gehen, kann unter der Telefonnummer 09276/604 erfragt werden.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren